Saitenstrolch – „Straßenmusik

Verfasst am 11. April 2018 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Regionale Bands, Rezensionen) — 126 views

Der Saitenstrolch ist zurück und knüpft mit seinem zweiten Album beinahe nahtlos an sein Debüt „Kakadu“ an. Soll heißen, es gibt wieder ein dickes Paket Akustik-Punk mit bissigen Texten für Fans von ehrlicher, direkter, ja genau: „Straßenmusik“.

Gewohnt frei heraus zeigt Saitenstrolch mit dem blanken Finger auf gesellschaftliche Missstände, Ärgernisse oder Dummheiten und unterfüttert das mit punkig-schroffen Akkorden auf der Akustikgitarre.
War das Debüt stellenweise noch etwas gleichförmig gestrickt, bringen kleine Samples und abwechslungsreichere Arrangements deutlich mehr Farbe in „Straßenmusik“.

Richtig cool ist der orientalische angehauchte, instrumentale Opener „Patriotenschreck“, der gänzlich neue Facetten des Saitenstrolches aufzeigt.
Auch das wortwitzige und schwarzhumorig-sarkastische „Need For Glied“, das flotte „Sexorzismus“ oder das beinahe schon an Rammstein angelegte „Hund ohne Grund“ bleibt schnell im Ohr haften, während das schnippische „GEZ noch?“ wohl sehr vielen aus der Seele sprechen dürfte.
Mein persönlicher Favorit ist jedoch das Stück „Irgendwo“, in dem der Saitenstrolch unverblümt die oft seltsame Doppelmoral der Gesellschaft vorführt.

Während also gefühlt die Hälfte der Nation auf der heimischen Couch versauert und höchstens ihrem Fernseher mal offen die Meinung geigt, muss man es dem Saitenstrolch hoch anrechnen, sich so offen und ehrlich hinzustellen und einfach mal den Mund aufzumachen. Im klaren Wissen, damit auch anzuecken. Deshalb Daumen nach oben und Respekt für solche „Straßenmusik“! (mk)


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Akustik-Punk
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: April 2018
Homepage: www.Saitenstrolch.de

Tracklist

  1. Patriotenschreck
  2. Straßenmusik
  3. LMAA
  4. ODM
  5. need for Glied
  6. langes Leben
  7. GEZ noch?
  8. Na sowas…
  9. Fortschritt
  10. Sexorzismus
  11. Irgendwo
  12. Zeit für Arbeit
  13. Hund ohne Grund
  14. Schönthetisch
  15. Religion
  16. Shitman
  17. Hipster/Nipster


 

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*