Avatar – „Feathers & Flesh

Verfasst am 06. Mai 2016 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 685 views

Mit „Black Waltz“ und „Hail The Apocalypse“ haben die Schweden von Avatar bewiesen, dass sie in der Lage sind, extrem vielseitige Musik in ein knackiges, modernes (Zirkus)Gewand zu packen. Inklusive etlicher dabei abspringender Hits.
Zwar konnte bislang noch keines der Alben auf die Gesamtstrecke überzeugen, aber was nicht ist, das kann noch werden.

Im dritten Anlauf versucht es das Quintett mit einer märchenhaften Konzeptstory über eine Eule, die auszieht, um die Sonne am Aufgehen zu hindern. Und dieser Anlauf geht leider ganz schön nach hinten los…

Sämtliche Ideen verlieren sich zwischen in den Irrungen der Geschichte, dem Anspruch diese konsequent zu erzählen und musikalisch umzusetzen. Im ziemlich deutlich an System Of A Down erinnernden „For The Swarm“ geht das noch weitestgehend gut. Doch wenn beispielsweise „House Of Eternal Hunt“ zwischen Children Of Bodom und Stratovarius pendelt oder „Tooth, Beak & Claw“ Western-Sounds mit Devin-Townsend-Zirkus kreuzt, fragt man sich schon, wann genau die Band eigentlich ihr Gespür für gute Mischungen (und Melodien!) verloren hat.

Schade, denn ausgerechnet das hat zuvor ja oft ganz gut geklappt. Vielleicht sollten die Schweden lieber zukünftig auf den konzeptionellen Rahmen verzichten. Ohne diesen hat es zuletzt zumindest die besseren Songs ergeben. (mk)


Avatar__Feathers&Flesh__Album__Cover

Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Metal
Herkunft: Schweden
Label: Another Century
Veröffentlichungsdatum: 18.05.2016
Homepage: www.AvatarMetal.com

Tracklist

  1. Regret
  2. House Of Eternal Hunt
  3. The Eagle Has Landed
  4. New Land
  5. Tooth, Beak & Claw
  6. For The Swarm
  7. Fiddler’s Farewell
  8. One More Hill
  9. Black Waters
  10. Night Never Ending
  11. Pray The Sun Away
  12. When The Snow Lies Red
  13. Raven Wine
  14. Sky Burial


Hinterlasse eine Antwort

*