Haken | Vorband: Thoughts Factory

Verfasst am 29. August 2014 von Michael Klein (Kategorie: Konzert-Rezensionen) — 1.118 views

28.09.2014 – Colos-Saal, Aschaffenburg

Sehr geschickt! Mit einem Instrumental voller technischer Finessen erhaschen sich die Lokalmatadore der Denkfabrik die Aufmerksamkeit des extrem gut besuchten Colos-Saals, um dem Publikum danach ihr Debütalbum „Lost“ vorzustellen.
Thoughts FactoryWas zunächst verhalten und ein wenig steif beginnt, steigert sich zum Ende hin in ein Prog-Fest, das heute immer dann seine besten Momente hat, wenn die Jungs die verfrickelten Parts ein wenig zurücknehmen und es stattdessen mit viel Drive und Groove einfach „laufen“ lassen (wie z. B. im live noch besser als auf Platte treibenden „No Way Out“). Den kräftigen Applaus am Ende haben sich Thoughts Factory nach einer Dreiviertelstunde nicht nur erarbeitet, sondern auch wirklich verdient. Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr gespannt, was man in Zukunft noch von der Band hören wird! (mk)

Der Qualitätssprung zu Haken war kaum zu glauben und ließen Thoughts Factory trotz ihrer guten Leistung erblassen.
HakenDie sympathischen englischen Jungs spielten ihr Set mit einer dermaßen, geradezu lächerlichen, Lässigkeit runter, sodass es schon fast zu einem Schlag ins Gesicht für alle „normalen“ Musiker wurde. Unglaublich tight und locker rockten sie ihr gut zweistündiges Konzert und wurden dabei zurecht vom erstaunlich zahlreichen Publikum abgefeiert. Durch die Klatschchöre und Jubelrufe aus dem Auditorium wurden Haken noch weiter angeheizt und gaben die Energie fröhlich zurück. Dabei präsentierten sie eine verblüffend gemischte Setlist aus alten und aktuellen Songs, wobei die Hits des „The Mountain“-Albums, wie „Cockroach King“ und das epochale Meisterwerk „Falling Back To Earth“ nicht fehlen durften. Schließlich wurde die 20 minütige Zugabe mit fast genauso langem Beifall bejubelt und der Abend konnte mit einem breiten Grinsen im ganzen Saal beendet werden.

Weiterhin war der Sound, wie im Colos-Saal üblich, druckvoll und definiert, wodurch die verrückten Songs gut zur Geltung kamen.

Haken schaffte es an diesem Abend die verkopften Songs durch ihre Lockerheit absolut flüssig und natürlich herüberzubringen, wodurch sie für mich derzeit die wohl Beste moderne Prog-Metal-Band ist.
Prädikat: Brilliant! (mat)

 

Bilder: (mst)

 

 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*