Aufwärmübung

Verfasst am 20. März 2011 von Michael Klein (Kategorie: Konzert-Rezensionen) — 4.665 views

JuZ in Concert | Mit: Cold Skin Burning, Asyringe und Jarsmen Dar

19.03.2011 – JuZ, Aschaffenburg

Mit einer Metal-Ausgabe der bekannten Reihe „JuZ in Concert“ lockte das Aschaffenburger Jugendzentrum diesmal die schwarz gekleideten Stromgitarrenfans in ihren Saal.

p1050119Als Eröffner des illustren Abends fungierten die zuletzt im ZDF zu sehenden Erlenbacher von Jarsmen Dar. Auch wenn der Saal zu Beginn noch nicht gerade zum bersten gefüllt war, versammelten sich einige Neugierige vor der kleinen Bühne um Stücken wie „Slave“ oder „Music“ zu lauschen. Der old-schoolige Thrash (Metallica/Anthrax) mit Rock- und Punk-Einfluss offenbart einige wirklich gute Ideen und erntet ersten Applaus.
Man merkt der jungen Band natürlich die mangelnde Bühnenerfahrung noch an – etwas mehr Bewegung und Action, mehr Variabilität im Drumming und größere Tightness würden dem Auftritt deutlich mehr Schwung verleihen – aber es ist unüberhörbar, dass die vier Jungs auf dem Weg sind, sich einen eigenen (und keinesfalls nur Trend-orientierten) Sound anzueignen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was hier heranwächst.

p1050144Die nachfolgenden Frankfurter Asyringe sind da schon ein ganz anderes Kaliber. Klar – die Musiker haben auch schon viel mehr Erfahrung auf dem Buckel. So ist beispielsweise Sänger Ash seit 2008 mit Agathodaimon auch auf internationaler Ebene unterwegs.
Diese Routine setzt das Quintett auf der Bühne gekonnt um und verleiht damit den kalten, Black-Metal-lastigen Stücken wie „Kali“, „Abgesang“ oder „Endzeit“ die nötige Portion Hass und Bissigkeit. Selbst das Corey-Hart-Cover „Sunglasses At The Night“ kommt unpeinlich rüber. Guter Gig! Wann kommt eine CD?

p1050262Cold Skin Burning knüpfen nahtlos an diese Leistung an – auch wenn inzwischen etwas weniger Zuschauer vor der Bühne stehen. Der melodische Metal(core) der Marke Heaven Shall Burn oder Neaera hat in Aschaffenburg längst eine kleine Fanbase gefunden und lässt durch die agile Performance des Quartetts auch schnell den Funken überspringen. Mit einem neuen Song bieten die Jungs sogar einen kleinen, aber viel versprechenden Ausblick auf kommendes Material – den Nachfolger der starken „Deliverance“-EP. Von einem Mega-Moshpit oder ähnlichem lässt sich zwar nicht berichten, aber der Applaus der Anwesenden spricht für sich.

Wer den Abend verpasst hat, braucht nicht allzu traurig zu sein, denn am kommenden Samstag, den 26.03.2011, findet im Erlenbacher Jugendzentrum zum zweiten Mal das „Meet Your Idols“ statt. Sowohl Jarsmen Dar als auch Cold Skin Burning werden dort erneut aufspielen. Aber dann gibt’s keine Ausreden mehr! (mk)

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

*