Cold Skin Burning– „Deliverance“

Verfasst am 17. Juni 2010 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.460 views

Endlich!

Jetzt gibt es was auf die Ohren mit der EP unserer Lokalband aus dem Raum Frankfurt, Cold Skin Burning.

Die EP startet mit einem ruhigen Intro mit schönem Gitarrenspiel und geht schließlich in ein Doublebassgewitter mit tremolierten Gitarren über in Manier von Heaven Shall Burn und Kollegen. Daraufhin folgt das Titelstück „Deliverance“, das durch fette Riffs mit saftigen Melodien und Groove, unterstützt durch derbes und abwechslungsreiches Schlagzeugspiel alles zerfetzt.

Die nächsten Songs gehen genau in dieser Manier weiter: Schnelle Gitarrenläufe mit dicken Breaks, die sich dann wieder steigern und in Headbangriffs übergehen, gefolgt von Melodien und saftigen Growls. Im vorletzen Song zeigen die Jungs ihre ruhige Ader, denn in „Deceiving Hope“, einem Instrumental, sind nur Akustikgitarren zu hören. Der Song wirkt melancholisch, aber gleichermaßen positiv in der Ausstrahlung. Das letzte Stück „The Last Ride “ bricht dann wieder alle Gehörknöchelchen und man grölt den Refrain auch im heimischen Wohnzimmer lautstark mit.

Für eine Eigenproduktion der fünf Jungs klingt die Platte richtig fett. Das Schlagzeug ist super abgemischt mit dicker Bassdrum, die Gitarren kommen klar und haben Eier und der Bass unterstützt im Untergrund. Der Gesang passt perfekt zwischen die Instrumente.
Ich kann nur eins sagen: Kauft Euch diese EP. Sie überzeugt durch schöne Arrangements, gutes Songswriting und gute Produktion, sowie schönes Design im Digipak. Wer auf Bands wie etwa Heaven Shall Burn steht, kann ruhig blind zulangen. Fazit: Fett und am Dauerrotieren im CD-Spieler. (mat)


logo2

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Metalcore
Herkunft:
Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 16.06.2010
Homepage:
www.MySpace.com/ColdSkinBurning

Tracklist

  1. The End Of Innocence
  2. Until The End
  3. Deliverance
  4. For My Pleasure
  5. As Dying Has Begun
  6. Leaving This Place
  7. Deceiving Hope
  8. The Last Ride


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*