Jag Panzer | Vorband: Elvenpath

Verfasst am 07. August 2023 von Michael Klein (Kategorie: Konzert-Rezensionen) — 523 views

01.08.2023 – Colos-Saal, Aschaffenburg

Während Halb Metal-Deutschland im Wackener Schlamm versinkt – oder erst gar nicht dort ankommt, liegt für Fans von traditionellem Stahl das Gute so nah.
Jag Panzer geben sich die seltene Ehre und gastieren im völlig unschlammigen und gut erreichbaren Colos-Saal.

Zuvor spielt unsere aktuelle Band des Monats, Elvenpath, die Besucher mit einem Auszug aus ihrem neuen Album „Faith Through The Fire“ warm und erweisen sich dabei als perfekter Opener für die US-Amerikaner. Stücke wie das kämpferische „Shajan – Legend of the White Wolf“ oder das live fett daherkommende „Hail The Hammer And Warrior Wind“ bringen die Leute im Saal richtig auf Betriebstemperatur. Auch in Punkto Stageacting und Bewegung auf der Bühne kann man der Truppe überhaupt nichts vorwerfen. Ausnahmesänger Dragutin singt „The Famine Year“ (leider nicht wie auf Platte mit Harry Conklin als Gastsänger) heute sogar teilweise vom Publikum aus. Auch Neuzugang Christina ist bereits voll integriert und liefert sich formidable Twin-Guitar-Duelle mit Charisma-Monster Till. Coole Show!

Bei so vielen Fans im Publikum kann dann bei Jag Panzer nix mehr schief gehen. Und das tut es auch nicht. Denn selbst mit fragwürdiger Frisur (Lila Pony) zählt Harry Conklin zu den besten Sängern, die es in diesem Genre gibt. Wenn dann Stücke wie „Chain Of Command“, „Shadow Thief“ oder „Iron Eagle“ druckvoll und bei bestem Sound durch den Saal schallen, wird jede Note seinem Kult gerecht. Aber auch die neuen Stücke vom aktuellen Album „The Hallowed“ werden lautstark abgefeiert und belegen, dass Jag Panzer nicht nur von vergangenen Großtaten leben, sondern auch mit frischen Material punkten! Wirklich stark – und auch für mich als „nicht-soooo-gut-kenner“ der Band echt beeindruckend! Hail the Panzer!

(mk)

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.