Contrast – „Aurora

Verfasst am 01. Februar 2018 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Regionale Bands) — 617 views

Contrast haben sich ziemlich viel Zeit gelassen. Fast vier Jahre sind seit „Chrarybdis“ vergangen.
Die Hessen haben die Zeit aber gut genutzt und agieren auf ihrem dritten Album reifer und überlegter als zuvor.
Dies äußert sich vor allem im hörbar gewordenen Mut, aus den früher oft eher klassisch aufgezogenen Songstrukturen auszubrechen.
So glänzt beispielsweise „Aurora Borealis“ mit Cleangesang-Unterfütterung und einem atmosphärischen, ruhigen Ausklang.
Das darauffolgende „Die Meereshirten“ greift diese Ruhe auf und steigert sich dann schnell zu einem dynamischen und fesselnden Highlight des Albums.

Es fällt spätestens jetzt auf, dass „Aurora“ deutlich kälter, rasender und harscher als seine Vorgänger klingt. Auch wenn die Melo-Death-Wurzeln nach wie vor hörbar sind, agieren die Musiker so tief in Schwärze getränkt wie noch nie zuvor.
So erinnert nicht nur das finale „Der Aufstieg“ mit seiner Mischung aus Härte, Epik und Melancholie ein Stück weit an Der Weg einer Freiheit. Da Contrast weiterhin komplett auf deutschsprachige Texte setzen, unterfüttert es diesen Eindruck natürlich.

Dies soll jedoch nicht davon ablenken, dass die Band weiter auf dem Weg ist, einen wirklich individuellen (und kaum fremdbestimmten) Sound zu etablieren. „Aurora“ wird diese Richtung fest untermauern. (mk)


Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Melodic Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenproduktion
Veröffentlichungsdatum: 24.02.2018
Homepage: www.Contrast-Official.de

Tracklist

  1. Korona
  2. Erysichthons Hunger
  3. Aurora Borealis
  4. Die Meereshirten
  5. Thaumaturg
  6. Intrinsic
  7. Ataxie
  8. Brücke ins Jenseits
  9. Der Aufstieg


 

Hinterlasse eine Antwort

*