Storm Seeker – „Pirate Scum

Verfasst am 10. Juni 2016 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Regionale Bands) — 710 views

In Düsseldorf stach am 22. April ein neues Schiff in See. Die sechs Mann und Frau Besatzung der „Storm Seeker“ macht auf, um die Weltmeere mit ihrem Pirate Folk Metal zu bereichern.
Gut, dass die Mannschaft dabei nicht – wie ihre schottischen Kollegen von Alestorm – direkt in der nächsten Hafenspelunke im Suff enden und fortan nur noch infantilen Nonsens auf die Planke bekommen.
Der Spaß spielt bei „Pirate Scum“ zwar auch eine deutlich hörbare Rolle, doch die schunkel- und mitwippbaren Folk-Metal-Sounds mitsamt Seemann-Chören und Shouts driften glücklicherweise nie ins Lächerliche ab. So gehen das beschwingt-flotte „Jack“ oder das von Timo und Patricia im Wechsel gesungene „The Longing“ noch auf der sicheren Seite an Bord. Das beste Stück der Scheibe ist jedoch „Side By Side“ – vielleicht gerade weil dieses nicht so stark auf Party gebürstet kling und eine etwas erwachsenere Seite der Band (bei der übrigens The-Sirkus-Keyboarder Patrick Stäudle Gitarre spielt) zeigt.

Der grundsätzliche Kurs (für die Debüt-EP) stimmt. Ein paar kleine Kurskorrekturen folgen in Zukunft sicher noch. Daher bin ich gespannt, wohin es die Truppe noch verschlägt. (mk)


Storm-Seeker-Pirate-Scum-300x295

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Pirate Folk Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Aeterna Records
Veröffentlichungsdatum: 22.04.2016
Homepage: www.Storm-Seeker.com

Tracklist

  1. Destined Course
  2. Side By Side
  3. Jack
  4. The Longing
  5. Chop The Head Off
  6. Sail With Us


Hinterlasse eine Antwort

*