#3

Verfasst am 21. Oktober 2015 von Michael Klein (Kategorie: Band Of The Month) — 1.003 views

Wir sind sehr stolz, Euch die dritte Metal-Aschaffenburg-Printausgabe präsentieren zu können!

Unser Titelthema widmet sich diesmal dem Colos-Saal. Frisch mit Preisen überschüttet, beleuchten wir den Club ganz aus der „Metal“-Perpektive und hoffen, einige interessante Einblicke geben zu können.

Cover Magazin Final - jetzt auch mit 3Dazu gibt es wieder eine Vielzahl Interviews mit Aschaffenburger Metal-Acts (My Sleeping Karma, Rocky Lewis, Betrayal, Seavitia, Kerium), etlichen Acts aus unserer näheren Umgebung (Elvenpath, Discreation, Damage, Unleash The Sky) sowie einem äußerst lesenswerten Würzburg-Special.

Eine Fortsetzung hat die Rubrik „Wurzelbehandlung“ (in der wir wieder einige richtig alte Rock- und Metal-Scheiben der hiesigen Szene entstaubt haben) und der Equipment-Talk bekommen. Dort berichtet diesmal Ex-Verdict, jetzt Defective-Reality-Bassmonster Dave von seiner Hardware.

Wie Ihr an das Heft kommt? Ganz einfach: Wenn Ihr aus dem Raum Aschaffenburg kommt, könnt Ihr einfach

im Colos-Saal,
im Echobeat,
im Six Step,
im Dead End,
JuZ & JuKuz
oder in der Teufelsküche

vorbeischauen – dort werden die Hefte ab etwa Mitte nächster Woche ausliegen (einige Orte werden noch dazukommen, die Liste wird dann ergänzt).

Was tun, wenn Ihr nicht aus der Gegend kommt und trotzdem eines unserer Hefte haben wollt? Schickt einfach eine E-Mail (mit Eurer Postanschrift) an ManInFlames(at)Metal-Aschaffenburg.de. Alles Weitere klären wir dann mit Euch!

Nun fragt Ihr Euch sicherlich noch, wie viel das Ganze für Euch kostet. Wenn Ihr Euch eine der ausliegenden Ausgaben holt, kostet Euch das Heft keinen Cent. Für alle, denen wir das Heft zuschicken, kostet das Heft 1,50 € für den Versand und, wenn Ihr wollt, eine freiwillige Spende beliebiger Höhe.

Das wichtigste zum Schluss: Wir wollen Feedback von Euch! Schreibt uns also bitte – egal wo – wie Ihr das Heft findet! Eure Wünsche und Anregungen werden wir gern versuchen in Zukunft umzusetzen.

Euer Metal-Aschaffenburg-Team

Hinterlasse eine Antwort

*