Discreation – „Procreation Of The Wretched

Verfasst am 21. Mai 2015 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Regionale Bands) — 791 views

Wow! Einen solchen Sprung hätte ich Discreation nicht mehr zugetraut.
Bis zum letzten Release „The Silence Of The Gods“ (2013) – immerhin bereits ihr drittes, vollwertiges Album – waren die Hanauer eine durchaus hochklassige, aber keineswegs darüber hinaus auffällige Death-Metal-Band.

Mit „Procreation Of The Wretched“ hat das Quintett aber genau an den richtigen Stellschrauben gedreht, um diesen letzten, schwierigen Schritt zu machen. Der harsche Sound wurde noch dunkler eingefärbt, die groovigen Passagen effektiver und ausgefeilter eingestreut und markante Ecken und Kanten fein herausgearbeitet.
So bleibt den Nummern deutlich mehr Wiedererkennungswert, um der Urgewalt im Discreation-Kosmos bessere Strukturen zu geben.

In dieser Form muss man die Band ganz klar zur deutschen Death-Metal-Spitzengruppe zählen! Todesblei-Fans müssen „Procreation Of The Wretched“ unbedingt hören. Alleine Stücke wie „Planetary Punishment“ oder „To Cosmic Shores“ werden euch freudig das Blut in die Ohren schießen lassen! (mk)


discreation_procreation-of-the-wretched

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: F.D.A. Rekotz
Veröffentlichungsdatum: 22.05.2015
Homepage: www.Discreation.de

Tracklist

  1. Planetary Punishment
  2. Descending To Abysmal Darkness
  3. Megacorpse
  4. Procreation Of The Wretched
  5. The Hunter
  6. To Cosmic Shores
  7. Corporate Hatred
  8. Decapitation Marathon
  9. Your Good Shelter
  10. Dead Certainties


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*