The Iniquity Descent – „The Human Apheresis

Verfasst am 17. Juni 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Rezensionen) — 983 views

Groove Black Metal

The Iniquity Descent schaffen mit ihrem neusten Album, „The Human Apheresis“, einen gewagten Sprung vom Black Metal in Richtung der anregenden Pogo-Riffs, die eigentlich zum Arsenal des Thrash und Hardcore gehören. Das Ergebnis ist: Mehr Groove als die Nackenmuskulatur vertragen kann.

Es gibt für jeden Anlass passende Musik. Der überzeugte Metalhead kennt selbst innerhalb des Metals genug Vielfalt, um nie auf andere Genres angewiesen zu sein. Das hier vorliegende Album ist die erste Wahl, wenn man einen geselligen Abend mit Gleichgesinnten verbringen möchte, und Black Metal in seiner Urform der guten Stimmung nicht gerecht wird. Songs wie „An Empty Temple“ oder „Decimate Disintegrate“ ballern stellenweise so gewaltig, dass man vor lauter Freude Nickelback-Fans an die Wand tackern möchte. Es mangelt weder an soliden Half-Tempo Breakdowns noch an gnadenlos voranrollenden Riffs.

Nicht zuletzt an dieser schlüssigen Abwechslung in Dynamik und Tempo erkennt man, dass die Band technisch mehr als gut gerüstet ist. Gitarrenarbeit und Gesang sind durchweg exzellent und  „Obedience Torn“ sind ein Trommelfeuerwerk erster Güte.

Natürlich gibt es einen Haken, und der liegt hier nicht beim Album an sich, sondern an dessen mäßiger Langzeitwirkung. Die Band ordnet ihr Album selbst in die „Avantgarde“-Schiene ein und eben dies findet man nicht wirklich. Ich würde sogar sagen, wenn diese Musiker es schaffen in ihrer Musik noch progressive Elemente unterzubringen, dann haben sie einen völlig eigenständigen Stil gefunden. Man kann daher hoffen, dass das nächste Werk bald folgt und noch großartiger wird. (fb)


Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Black Metal
Herkunft: Finnland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 25.05.2012
Homepage:
www.TheIniquityDescent.com

Tracklist

  1. In Prostation
  2. An Empty Temple
  3. The Human Apheresis
  4. Obedience Torn
  5. Collector vs. Protector
  6. Believers in the Apotheosis
  7. Decimate Disintegrate
  8. Trust The Serpent
  9. The Invisible
  10. Infected


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*