Elderstream – „Let Your Spirit Soar”

Verfasst am 26. August 2011 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.413 views

Neue Wege, neuer Kurs

Die Vier Jungs von Elderstream sind ja längst keine Unbekannten mehr. Auch wenn es sich bei „Let Your Spirit Soar“ streng genommen um das Debüt-Album der Formation handelt. Diesem ist nämlich einzig die Demo-EP „Look Where We Are“ aus dem Jahr 2007 vorausgegangen – und diese war musikalisch gänzlich anders gelagert. Der melodische „Emocore“ vergangener Tage ist einem erdigeren und beständigeren Sound gewichen, den man nun eher in den Bereich Indie/Progressive Rock einordnen muss.

Wer „Let Your Spirit Soar“ bereits kennt, wird mir zustimmen, dass diese Kurskorrektur der Formation gut getan hat. Die acht Stücke wirken durchdacht und ausgereift und gefallen durch eine homogene Mixtur aus Melodie und wohl dosierter Härte, die in dieser Form auch von Bands wie At The Drive In, Coheed And Cambria oder – regional verglichen – The Intersphere zelebriert wird und wurde. Das starke „Only A Man“ (zu dem es auch ein Video gibt) erinnert mich sogar an die großartigen Dredg.
Die Roots der Band schimmern noch am ehesten im rabiateren „Handshakes Are For Strangers“ durch.
Abgeschlossen wird das Album vom tollen Instrumental „Hiob“, in dem man dem sonst sauber zwischen Clean und Scream wechselnden Sänger Philipp (genau wie in „Alexis Corner“) eine kleine Pause gönnt.

Bestellen könnt Ihr den von Think Tank exzellent designten Mini-„Digi“ mit Klettverschluß im Bigcartel-Online-Shop der Band: www.Elderstream.bigcartel.com (mk)


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Indie/Progressive Rock
Herkunft: Deutschland
Label: Ghost City Recordings
Veröffentlichungsdatum: 26.07.2011
Homepage: Facebook.com/Elderstream

Tracklist

  1. We Walk Astray But Straight Ahead
  2. Handshakes Are For Strangers
  3. Only A Man
  4. Alexis Corner
  5. The Flood
  6. The Lion
  7. The Beginning
  8. Hiob


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*