Wizard – „…Of Wariwulfs And Bluotvarwes“

Verfasst am 15. März 2011 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.881 views

Wolf statt Thor

Die (nicht nur von uns abgegebene) Kritik am 2009er Vorgänger „Thor“ (die dem Album zwar musikalisches Potenzial bescheinigte, aber ein ausgelutschtes Konzept ankreidete) hat sich die Truppe aus Bocholt wohl zum Herzen genommen und auf ihrem inzwischen neunten Longplayer nahezu gänzlich ausgemerzt.

Und siehe da: Eingebettet in ein ansprechendes lyrisches Gerüst („…Of Wariwulfs And Bluotvarwes“ basiert auf der Trilogie um Hagen von Stein vom Wuppertaler Fantasy-Autor Andre Wiesler) funktioniert die Mischung gleich ein Vielfaches besser!

Dazu hat das Quintett auch gleichzeitig das abwechslungsreichste und hochwertigste Album der Bandgeschichte eingespielt. Wie gehabt liegt man in der klassischen True-/Power-Metal-Ecke, die mal in Richtung Hammerfall/Helloween, mal in Richtung Judas Priest und Manowar (v.a. der Titeltrack „…Of Wariwulfs And Bluotvarwes“) und neuerdings sogar mal in Richtung (neue) Iced Earth („Taste Of Fear“) schielt – bis auf wenige Ausfälle wie beispielsweise das im Chorus seltsam entrückte „Hagr“ auch auf gleichbleibend hohem Niveau.
Achim Köhlers (Primal Fear, Sinner, Totenmond u.a.) Mix und Mastering sind ebenfalls tadellos. Deshalb gibt es diesmal statt wie zuletzt nur 6 auch verdiente 9 Punkte. (mk)


Wizard

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre:
True/Power Metal
Herkunft:
Deutschland
Label:
Massacre Records
Veröffentlichungsdatum:
25.03.2011
Homepage:
www.Legion-Of-Doom.de

Tracklist

  1. …Of Wariwulfs And Bluotvarwes
  2. Undead Insanity
  3. Taste Of Fear
  4. Wariwulf
  5. Messenger Of Death
  6. Sign Of The Cross
  7. Fair Maiden Mine
  8. Hearteater
  9. Hagr
  10. Bletzer
  11. Hagen Von Stein


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*