But We Try It – „Dead Lights

Verfasst am 13. Januar 2011 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.098 views

Versuchen kann man’s ja mal

Die Wuppertaler Jungs von But We Try It wollen mit ihrer Debüt-CD neue Maßstäbe im Core-Bereich setzen. Ob sie dazu das Zeug haben?

Der Anfang ist noch sanft und melodisch, nach einer halben Minute ist es aber vorbei mit der Ruhe; Sänger Jörn Preidt schreit und growlt dem Hörer lautstark ins Ohr. Insgesamt ein guter Start, doch der langsame Mittelteil von „Bloodritual“ passt nicht zum Rest des Songs. „The Gift And The Curse“ und „The Great Disaster“ gefallen mir besonders gut aufgrund des kraftvollen Gesangs, der meiner Meinung nach alle Shouts auf dem Album ersetzen könnte. Außerdem haben die Lieder genau den Schwung, der den meisten anderen Songs fehlt. „Dead Lights I: The Rising“ ist ein erstklassiges Instrumentallied, das mit einem schönem Pianospiel beginnt, welches schließlich von den E-Gitarren fortgeführt wird. Das abschließende „Dead Lights II: The Path To New Hope“ hingegen glänzt leider nur wegen des tollen Outros, der Rest des Songs klingt zu austauschbar.

Dead Lights“ ist kein schlechtes Album, aber letztendlich ist es für mich nur gehobener Durchschnitt. Den Songs fehlt es stellenweise an Dynamik, oft hervorgerufen durch die unnötigen Breakdowns, zudem gefallen mir, wie bereits angesprochen, die Shouts einfach nicht. Doch But We Try It sind eine ambitionierte Band, so dass ich mir sicher bin, dass sie sich noch weiter steigern werden. (ma)


skaliert_we_try_it_-_dead_lights_artwork

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Thrashcore
Herkunft:
Deutschland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 28.01.2011
Homepage:
www.ButWeTryIt.de

Tracklist

  1. Bloodritual
  2. Cruel World
  3. The Gift And The Curse
  4. City Of Ghosts
  5. Everything Falls Apart
  6. Remember Me
  7. The Great Disaster
  8. Embracing Darkness
  9. Dead Lights I: The Rising
  10. Dead Lights II: The Path To New Hope


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*