Redaktionscharts 2010

Verfasst am 29. Dezember 2010 von Michael Klein (Kategorie: Aktuelles) — 2.539 views

Die Metal-Aschaffenburg-Redaktion hat gewählt!

Welche war die beste Platte 2010?

Wie bereits letztes Jahr, wurden aus den unzähligen Erscheinungen des letzten Jahres nur die Scheiben in die Charts aufgenommen, die mindestens der Hälfte der Redaktion bekannt sind.

So haben es zwar einige starke Scheiben nicht in die Charts geschafft, aber es sind damit auch alle subjektiven Ausreißer aussortiert worden.

Nachdem sich 2009 mit Scale The Summit experimenteller Instrumental-Prog an die Spitze setzen konnte, hat es dieses Jahr atmosphärischer Neo Black Metal geschafft. Die Franzosen von Alcest konnten sich mit dem grandiosen Schnitt von 13,75 Punkten vor dem Berliner Ensemble The Ocean und den norwegischen Senkrechtstartern Kvelertak den 1. Platz sichern.

Und jetzt: Diskutiert mit uns!

alcest_ecaillesdelune_ebxx

1. Alcest – „Ecailles De Lune“ (Ø-Note: 13,75)

theocean-heliocentric

2. The Ocean – „Heliocentric“ (13,33)

7090014381694

3. Kvelertak – „Kvelertak“ (13,00)

4. Watain – „Lawless Darkness“ (12,50)
5. Blind Guardian – „At The Edge Of Time“ (11,75)
6. God Dethroned – „Under The Sign Of The Iron Cross“ (11,67)
7. The Dillinger Escape Plan – „Option Paralysis“ (11,50)
7. Orphaned Land – „The Never Ending Way Of ORwarriOR“ (11,50)
9. Enemy Of The Sun – „Caedium“ (11,33)
10. Thulcandra – „Fallen Angels‘ Dominion“ (11,25)
11. Heaven Shall Burn – „Invictus“ (11,00)
11. Keep Of Kalessin – „Reptilian“ (11,00)
13. Audrey Horne – „Audrey Horne“ (10,75)
14. Dark Tranquillity – „We Are The Void“ (10,50)
15. Volbeat – „Beyond Hell / Above Heaven“ (9,00)
16. Callejon – „Videodrom“ (8,75)
17. Rage – „Strings To A Web“ (8,33)

metal-aschaffenburg-logo-feuer-endversion

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*