Unlight– „Sulphurblooded“

Verfasst am 12. September 2010 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 984 views

Headbangen leicht gemacht

Mit dieser CD wird es Ihnen ermöglicht, die verschiedensten Arten des Headbangens zu erlernen, zu üben und zu perfektionieren.

Schon beim ersten Song, dem Titelstück des neuen Albums von Unlight, packen die vier Jungs schnelle Thrash-Metal-Riffs à la Legion Of The Damned abgewechselt mit typischen Black-Metal-Riffing auf die Scheibe. Dieser Track geht voll auf die Fresse und regt zum Dauerrotorbangen an. Zur Erholung folgt ein etwas langsamerer Song, der die Nackenmuskulatur entspannen soll, allerdings ist dies nur von kurzer Dauer, weil es danach sofort wieder mit Blastbeats und Black Metal, sowie dem oben genannten Trash Metal, aber auch Death Metal das ganze Album weitergeht.

Einige Schwierigkeiten könnte es Anfängern bereiten bei triolischen Breaks den Takt zu halten, jedoch genau solche Stilmittel in der Musik von Unlight bringen Abwechslung, Anspruch und ordentlich Eier. Gerade solche Parts haben extrem viel Energie, die sofort in den Nacken übertragen werden sollte. Wem es während der Bangübungsstunden gelingt noch auf den Gesang zu hören, wird feststellen, dass er etwas merkwürdig produziert ist (Black Metal halt) und anscheinend mit einem leichten Effekt belegt ist.
Mit dicken, tragenden Melodien während vieler Songs werden auch Romantiker unter den ganz Harten angesprochen.

Unlight haben es wieder geschafft eine elegante Mischung aus Black, Death und Trash Metal zu produzieren und gerade diese Kombination in einzelnen Songs ist extremst geil, wenn sich beispielsweise tremolierte Gitarren mit groovigen und tiefen Gitarren abwechseln, gepaart mit schnellem Schlagzeugspiel und Gekeife. Ein gelungenes Werk! (mat)


unlight_sulphur_cover

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Black Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 24.09.2010
Homepage:
www.Unlight.org

Tracklist

  1. Sulphurblooded
  2. Dead All Things Will Be (Part I)
  3. Sic Transit Gloria Mundi
  4. Pale Rider – Pale Horse
  5. Become An Opponent
  6. Sound Forth The Trumpets … That Shall Never Call Retreat
  7. Invictus
  8. Dead All Things Will Be (Part II)
  9. By The Seventh Spell – A Blackthrash Blasphemy
  10. Deine Waffen zu meinen Füßen


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*