Sahg – „III“

Verfasst am 14. August 2010 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.661 views

Sahg mal, wo kommt ihr denn her – aus Norwegen bittesehr!

Seid Ihr ständiges Geballer satt und wollt einfach mal etwas bisschen groovigeres und rockigeres? Dann seid Ihr bei Sahg genau richtig! Denn die vier Norweger legen nachvollziehbare, aber dennoch nicht zu simple Gitarrenriffs an den Tag, die förmlich zum Tanzen und Kopfwippen auffordern. Schon der zweite Song „Mortify“ nach dem Intro zaubert mit seinem  temporeichen, galoppartigem Riffing ein freudiges Grinsen auf mein Gesicht. Der Abwechslung wegen folgt ein Song im langsameren Genre, was jedoch nicht heißen soll, dass es eine Ballade sei, mit einem wunderbaren Gitarrensolo in der Mitte. Die Ganze Platte geht in dieser Art und Weise weiter: Abwechslungsreiche Gitarren, Tempowechsel der einzelnen Stücke und kreative Riffs.

Musikalisch sind die Norweger nicht leicht zu beschreiben. Am ehesten würde man sie als moderne Metaler bezeichnen, mit einem gewissen Stoner Rock einschlag und einem Gesang, den man am Besten in die 70er einordnen könnte. Teilweise erinnert dieser sogar stimmfarblich an Ozzy Osbourne. Die Spielfreude lässt sich den einzelnen Songs sogar anhören, mit vielen Soli und Melodieläufen auf der Gitarre. Unterstütz wird der ganze Kram manchmal noch mit einer Hammond-Orgel.

Definitiv lässt sich aber sagen, dass Sagh eine kreative (jedoch nicht beim Albumtitel) Band ist, was sich nicht zuletzt an ihren Outfits sehen lässt, die sich nicht leicht in eine Schublade stecken lassen können.

Insgesamt ein gelungenes Album, jedoch kein Dauerbrenner, aber nett zur Abwechslung zwischendurch! (mat)


sahg_cover1

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Stoner Metal
Herkunft:
Norwegen
Label: Indie-Recordings
Veröffentlichungsdatum: 30.08.2010
Homepage:
www.Sahg.no

Tracklist

  1. In Through The Eye
  2. Baptism Of Fire
  3. Mortify
  4. Hollow Mountain
  5. Mother’s Revenge
  6. Downward Spiral
  7. Shadow Monument
  8. Burden
  9. Denier
  10. Spiritual Void


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*