Thaurorod – „Upon Haunted Battlefields“

Verfasst am 10. September 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.556 views

Schlachtengemälde

Die Finnen von Thaurorod werden derzeit als neuer Hoffnungsträger des Power Metals gehandelt. Und allerdings: Das Debüt „Upon Haunted Battlefields“ ist ein Einstieg nach Maß!

Die in ein schickes Ken-Kelly-Cover gewickelte Scheibe überzeugt mit acht mitreißenden Songs auf überraschend hohem Niveau. Vorbilder für die Melange aus schnellen Gitarrenläufen, melodischen und hymnischen Keyboardteppichen und heroischen Kriegertexten sind zweifellos die Landsmänner und Genre-Spitzenreiter Stratovarius und Sonata Arctica.

Das junge Sextett um den erfahrenen Sänger Markku Kuikka erreicht zwar noch nicht ganz den Hit-Faktor wie ihn die Pate stehenden Größen inne haben, doch wessen Power-Metal-Herz bei Nummern wie „Cursed In The Past“, „Guide For The Blind“ oder „Scion Of Stars“ (das sogar mit einigen Grunts aufwartet) still bleibt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Mika Jussila hat die kleinen Helden-Epen in seinen Finnvox Studios in einen gebührend sauberen und druckvollen Klang gepackt und dafür gesorgt, dass die vielen Details nicht im Schlachtengetümmel untergehen. Wer sich bei Schwertern, Kriegern und Metal angesprochen fühlt, sollte „Upon Haunted Battelfields“ definitiv anchecken, denn hier hat sich unter dem Banner Thaurorod eine Band mit enormem Potenzial zusammengefunden. (mk)


thaurorod_-_upon_haunted_battlefields_power_metal_artwork

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Power Metal
Herkunft:
Finnland
Label: NoiseArt Records
Veröffentlichungsdatum: 24.09.2010
Homepage:
www.Thaurorod.com

Tracklist

  1. Warrior´s Heart
  2. Cursed In The Past
  3. Shadows And Rain
  4. Morning Lake
  5. Scion Of Stars
  6. Guide For The Blind
  7. Upon Haunted Battlefields
  8. Tales Of The End


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*