Doomshine – „The Piper At The Gates Of Doom“

Verfasst am 20. Juni 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.290 views

Lethargie pur!

The Piper At The Gates Of Doom“. Moment Mal – da war doch was? Ja, genau! Der Titel ist natürlich an das legendäre 1967er-Debüt von Pink Floyd angelehnt. Doch mit dem dort hörbaren psychedelischen Rock hat das Werk der Ludwigsburger nur wenig gemein. Psychedelischen, ausufernden Rock braucht bei Doomshine keiner zu erwarten.

Stattdessen wurden zehn klassische Doom-Walzen eingetütet, die in gewohnt zähflüssiger Manier aus dem Kopfhörer tropfen. Dass die Truppe dabei locker in der Lage ist, auf höchstem Niveau mitzuhalten, hat sie ja bereits mit ihrem umjubelten Erstling „Thy Kingdoom Come“ bewiesen. Mit „The Piper At The Gates Of Doom“ untermauen Doomshine den Status als eine der besten deutschen Schwermutlieferanten. Schmachtstücke wie „Hark! The Absurd Angels Fall“ oder „Actors of the Storm“ sind wunderbar träge, schleppend, lethargisch und (größter Pluspunkt der Band) mit der tollen Stimme von Sänger/Gitarrist Timmy Holz veredelt.

Auch wenn ich mich nicht unbedingt zu Doom-Fanatikern zähle, muss man anerkennen, dass auf dem zweiten Album der Band alles genau so ist wie man es sich als Fan dieser Stilistik wünscht. Fazit: Daumen Hoch! (mk)


doomshine_the_piper_cover

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Doom Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 02.07.2010
Homepage:
www.Doomshine.de

Tracklist

  1. Sanctuary Demon
  2. Actors Of The Storm
  3. Hark! The Absurd Angels Fall
  4. River Of January
  5. Doomshine Serenade
  6. The Crow Pilot
  7. Cold Cypher Ceven
  8. Vanished
  9. Waltzhalla
  10. Godhunter


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*