Mammutant– „Atomizer“

Verfasst am 13. Mai 2010 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.184 views

Sie kommen…!

Außerirdische Krieger kommen auf die Erde um uns mit groovigem Death Metal aus ihren Löchern zu treiben und zu vernichten. Wer die Band Mammutant zum ersten Mal sieht, denkt sich „Lordi gibt’s jetzt auch in schwarz?“, dabei kommt Mammutant ja garnicht von der Erde und schon garnicht aus Finnland.

Mit ihrem Debütalbum „Atomizer“ bannt die Band zwölf außerirdische Stücke in 44:44 Minuten aufs Plastik. Die Musik versucht sich meistenteils im Groove: Langsame Gitarrenriffs unterstützt durch sanfte Doublebass und allgemein eintöniges Schlagzeug wie grölendem und immer gleichem Gesang. Einzig und alleine manche Zwischenstücke wie „Enter Bukatha“ mit „Orchester“ bringen Abwechslung in den monotonen tiefen Gitarrengrund. Da die meisten Stücke sich eher im Midtempo befinden, fehlt auch hier ein wenig der Antrieb, wobei natürlich auch manchmal ein wenig der Kopf im Fließen der Gitarren mitwippt.

Jedoch verglichen mit anderen „Groovegrößen“ wie Six Feet Under oder Gorefest, merkt man, dass die Außerirdischen uns Menschen noch ein wenig intensiver studieren müssen, um den Musikgeschmack besser zu erkennen und damit dann auch besser umzusetzen. Leider fällt es einem nämlich sehr schwer, die komplette Platte am Stück zu hören, da sie einfach monoton wirkt und sich dann aber umso mehr darüber freut, wenn einmal ein neuer Ton erklingt oder das Schlagzeug schneller wird.

Nichtsdestoweniger kann ich mir vorstellen, dass die Band live sehr tauglich ist. Was man von Mammutant also lernen kann ist, dass Image und Konzept nicht alles ist, sondern dass die Musik dazu eben auch passen muss. (mat)


mammutant_-_atomizer_artwork

Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Doom/Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 28.05.2010
Homepage: www.MySpace.com/Mammutant

Tracklist

  1. Cannibals
  2. Kutulu Rising
  3. Season Of The Wolves
  4. Atomizer
  5. Take No Prisoners
  6. Enter Bukatha
  7. The Fall Of Ultrosstus
  8. Paradise Of Flesh
  9. Kamuula Karmajakk
  10. Vermingod
  11. Cyberincarceration
  12. Brainslugs


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*