Svartsot – „Mulmets Viser“

Verfasst am 14. März 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.032 views

Geschichten

Mulmets Viser“ bedeutet so viel wie „Lieder der Dunkelheit“. Das suggeriert dem geneigten Hörer, dass das zweite Album der Dänen ein unerwartet düsteres geworden ist. Doch es sei Entwarnung gegeben. Nach wie vor finden sich in dem melodischen Metal genügend fröhliche Folk-Melodien, die in feinster (früherer) Finntroll-Manier für gute Laune sorgen (man höre beispielsweise „Hojen Pa Gloedende Paele“ oder „Paa Odden Af Hans Hedenske Svaerd“). Dazu gesellen sich die aggressiven, röhrenden Growls von Frontmann Thor Bager, die die notwendige Härte sicherstellen.

Inhaltlich versucht das Quintett dem Zuhörer die Geschichte und Mythologie ihres Heimatlandes näher zu bringen. Perfekter Stoff für alle Methornträger also. Genau diese werden mit „Mulmets Viser“ ihre Freude haben, denn der Zweitling von Svartsot zählt definitiv zu den besseren des Genres.

Das Album erscheint neben der regulären Jewel Case Version auch als Digipack mit neuem Artwork und zwei Bonus Tracks. (mk)


svartsot_-_mulmets_viser_folk_metal_artwork

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Folk Metal
Herkunft: Dänemark
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 26.03.2010
Homepage: www.Svartsot.dk

Tracklist

  1. Aethelred
  2. Lokkevisen
  3. Havfruens Kvad
  4. Hojen Pa Gloedende Paele
  5. Paa Odden Af Hans Hedenske Svaerd
  6. Laster Og Tarv
  7. Den Svarte Sot
  8. Kromandes Datter
  9. Grendel


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*