Ereb Altor – „The End“

Verfasst am 12. März 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.319 views

Geister

Ereb Altor ist die Zweitband von Ragnar (Gesang) und Mats (alle Instrumente), die ansonsten bei den Doom-Meistern von Isole musizieren. Auf „The End“ verbinden die beiden Musiker (wie auch schon beim Debüt „By Honour“) elegischen, atmosphärischen Doom mit folkloristischen Klängen und stehen damit ganz in der Tradition von den Urvätern Bathory oder moderneren Bands wie Falkenbach.

Die sieben Stücke sind sehr liebevoll umgesetzt und erzählen größtenteils von nordischer Mythologie. Der in drei Teile gegliederte Titelsong handelt vom Ragnarök, Der zweiteilige Song „The Entering – Myrding Prologue“/„Myrding“ hingegen beschäftigt sich mit einem skandinavischen Mythos, in dem ermoderte Kinder keine Ruhe finden und als Geister in diese Welt zurückkehren.
Mit viel Fingerspitzengefühl gelingt es dem Duo, die jeweils passende Stimmung mit unterschiedlichsten Stilmitteln zu transportieren. Die Spannweite reicht dabei von ruhigen Akustikgitarren bis hin zu scharfen Grunts.

Wer Gefallen an ruhevollem, aber intensiven und epischem Viking Doom findet, sollte sich „The End“ unverzüglich zulegen. (mk)


ereb_altor_-_the_end_epic_viking_doom_metal_artwork

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Epic Viking Doom Metal
Herkunft: Schweden
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 26.03.2010
Homepage: www.MySpace.com/ErebAltor

Tracklist

  1. The Entering – Myrding Prologue
  2. Myrding
  3. Our Failure
  4. A New But Past Day
  5. Vargavinter – The End Part I
  6. Balder’s Fall – The End Part II
  7. The Final War – The End Part III


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*