Hämatom – „Stay Kränk“

Verfasst am 01. Januar 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.333 views

Entweder – Oder

Wenn sich vier Musiker die Pseudonyme Nord, Ost, Süd und West zulegen, um gemeinsam mit Produzent Äquator ein Album aufzunehmen, runzelt sich bei mir automatisch die Stirn. Wer die Band Hämatom jedoch bereits kennt, weiß, dass die vier Münchner einen sehr eigenwilligen, stark Sinn für Humor haben, der ohne Zweifel auch auf dem neuesten Werk „Stay Kränk“ wieder stark polarisieren wird.
Da bildet der Opener „Friss Oder Stirb“ noch die breiteste Basis – Pantera-Riffing, fetter Groove und dazu passende deutsche Texte. Alles was danach kommt wird die Hörerschaft in zwei Lager spalten: Die einen, die es lieben und die anderen, die es hassen. Spielraum gibt es nur wenig.
Das an die Reiter erinnernde „Auge um Auge“ klingt in seltsam schief und verschroben. „Stay Kränk“ groovt und tendiert gelegentlich in Richtung Meshuggah. In „Schau Sie Spielen Krieg“ setzt die Band unschuldigem Kindergesang und Ska-Rhythmen ein. In „El Mariachi“ wird spanisch gesungen. „Eva“ könnte auch eine rohe und härtere J.B.O.-Nummer sein und in „Spieglein“ steuert Eisregens Michael „Blutkehle“ Roth einen Teil des Gesangs bei. Viel unterschiedlichere Stücke kann man eigentlich kaum auf ein Album packen.
Ob man dieser wilden Mischung nun Gefallen oder Ablehnung schenkt, kann man auf der Januar-Tour von Ektomorf selbst herausfinden. (mk)


hamatomBewertung: 10 oder 4/15 Punkte
Genre: Metal/NDH
Herkunft: Deutschland
Label: Megapress
Veröffentlichungsdatum: 15.01.2009
Homepage: www.Haematom.de

Tracklist

  1. Friss Oder Stirb
  2. Auge Um Auge
  3. Stay Kränk
  4. Spieglein
  5. Schau Sie Spielen Krieg
  6. El Mariachi
  7. Eva
  8. Sucht
  9. Verpiss Dich
  10. H.W.A.
  11. Unser Ende
  12. Scheissegal


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*