Dröhn – „Die ekelhafte Sonne”

Verfasst am 16. Dezember 2022 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Regionale Bands) — 121 views

Dröhn – ein Duo aus Frankfurt legt mit ihrer Debüt-EP „Die ekelhafte Sonne“ ein sperriges, holpriges und unangepasstes Stück Musik vor. Der moderat harte Bastard aus Doom, Death, Post-Rock, Grunge und Noise erinnert mal an (gedrosselte) Richthofen, (zahme) Totenmond oder auch (unpeinliche) Eisregen – woran vor allem die direkten, deutschen Texte ihren Anteil haben.
Spannend ist die feine Melodiearbeit, die das Duo in die nicht immer eingängigen Strukturen eingeflochten hat. Bestens zu hören im mittig platzierten Instrumental „Sargstille“.

Zugegeben, „Die ekelhafte Sonne“ braucht etwas Anlaufzeit, doch wer auf Sounds fernab von Konventionen steht, der kann hier gern mal ein Ohr riskieren.

(mk)


Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Doom / Post / Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenproduktion
Veröffentlichungsdatum: 03.12.2022
Homepage: https://droehn.bandcamp.com

Tracklist

  1. Nix
  2. Der Kommutus
  3. Sargpause
  4. Die ekelhafte Sonne des Vormittags
  5. Tote Planeten


Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.