Dusk Of Delusion – „(F)unfair

Verfasst am 25. Februar 2018 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 345 views

Da ich mit dem französischen Infotext zur Band wenig anfangen kann, lasse ich mir mal vom Google-Übersetzer helfen. Der sagt über „(F)unfair“: „12 intensive, poetische und quälende Feuerwerke, die zwischen Melodie und Schreien, Gewalt und Flauten oszillieren und den Wahnsinn unserer Welt widerspiegeln. Ein Kirmes 1900 ist der konzeptionelle Faden dieser Missetat“. Könnte ich nicht besser formulieren!
(F)unfair“ ist genauso bunt und divers wie der Jahrmarkt auf dem Coverartwork. Denn die Band kann sich zu keinem Zeitpunkt entscheiden, was sie am Ende machen will.
Der Opener „Insanity“ vereint melodischen Thrash, Skate-Punk und Alternative. „Sharpest Cards“ pendelt zwischen Stone Sour und Bad Religion. „White Words“ zielt in Richtung Nu/Groove-Metal und „Strings In Your Arms“ klingt wie eine Mischung aus Helmet (der Beginn des Songs ist fast schon kopiert), Machine Head und Sum 41.

Nun ist gesunde Experimentierfreude ja im Grunde etwas Positives. Doch die Franzosen verlieren dabei mehrfach ihren Faden (was dem Album den Spaß nimmt) und ab der Albummitte schließlich auch die guten Ideen.

Doch was nicht ist, kann ja noch werden. Schauen wir also mal, was dieser Wanderzirkus in Zukunft noch für Nummern in die Manege bringt… (mk)


Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Modern Metal
Herkunft: Frankreich
Label: Fantai´Zic
Veröffentlichungsdatum: 09.03.2018
Homepage: www.Facebook.com/DuskOfDelusion

Tracklist

  1. Insanity
  2. White Words
  3. Strings In Your Arms
  4. The Juggler
  5. All You Can See
  6. Siamese Versality
  7. Sharpest Cards
  8. Fortune Teller
  9. Casanova
  10. The Sideshow Attraction
  11. Wooden Horses
  12. Take Me


 

Hinterlasse eine Antwort

*