White Mountain – „The Delta Sessions

Verfasst am 23. Februar 2018 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 339 views

Der Opener der „The Delta Sessions“ lässt ein Album vermuten, das sich an die Stilistik und Eleganz von Rush anschließt. Doch weit gefehlt!
Schon das folgende „Make A Wish“ sprengt jede Genregrenze und lässt jeden Versuch einer Kategorisierung ins Leere laufen. Hier treffen fette Prog-Metal-Riffs auf drückende Vocals (Jackie Koopmann liefert gut ab!), orchestrale Klänge, dezent untermalende Elektronik-Sounds und noch viel mehr.

Der Hamburger Multi-Instrumentalist Mirko Ertmer hat mit diesem Album ein opulentes Ideenfeuerwerk konzipiert und mit Hilfe etlicher Gäste in die Tat umgesetzt. In fünf Kapiteln skizziert er den Zyklus eines Menschenlebens – dramaturgisch sehr gut durchdacht und musikalisch beinahe cineastisch in Szene gesetzt.
Das ist anspruchsvoller Progressive Rock/Metal – ganz ohne extrovertiertes Zurschaustellen instrumentaler Fertigkeiten oder zwölffach geschlagene Struktur-Haken, deren Existenzberechtigung einzig der Selbstzweck ist.
White Mountain arbeiten geradeaus. Zielstrebig. Und trotzdem vielseitig.
Die größte Leistung ist es deshalb, dass das Album trotz dem konzeptionellen Überbau und der großen Menge an Gästen (alleine acht verschiedene Sänger/innen!) am Ende noch wie aus einem Guss klingt.

Fans von High-End-Prog sollten „The Delta Sessions“ auf jeden Fall mal auf sich wirken lassen! (mk)


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Progressive Rock/Metal
Herkunft: Deutschland
Label: White Mountain Music
Veröffentlichungsdatum: 08.12.2017
Homepage: www.WhiteMountain-Music.com

Tracklist

  1. Bellicose Wolf
  2. Make A Wish (feat. Jackie Koopmann)
  3. Trail Of The Snake (feat. Jochen Miller)
  4. Happiness By Chance (Instrumental)
  5. My Winds (feat. Celina Di Stefano)
  6. The Sadness Of Your Chains (feat. Nicolas Ciezki)
  7. Northern Soul (Instrumental)
  8. A Way To Stay Alive (feat. Deibys Artigas)
  9. Real Life (feat. Nina Jiers)
  10. Constant Chaos (Instrumental)
  11. Drowning (feat. Lorenza Vand)
  12. Like Above So Below (feat. Marc Warncke)
  13. The Link (Instrumental)
  14. We Don’t Care
  15. The Creature (feat. Jackie Koopmann)


 

Hinterlasse eine Antwort

*