nulldB – „Geboren in Ketten

Verfasst am 04. August 2017 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen, Regionale Bands) — 166 views

Krass. Die Würzburger haben sich nach dem wirklich gelungenen Einstand „Endzeit“ nicht nur den deutschen Rock- und Poppreis, sondern auch noch gleich einen Major-Deal mit Sony geangelt.
Geboren in Ketten“ beginnt mit dem sehr eingängigen und zahmen „Allein“ und kurz beginnt man zu überlegen, ob Sony die Musiker gezähmt, gebremst und an Ketten gelegt hat. Glücklicherweise bestätigt sich dieser Eindruck nicht und die Band schüttelt sich im weiteren Verlauf dann doch wieder einige fette Riffs aus den Händen. Die insgesamt weniger experimentelle Ausrichtung ist dementsprechend eher der Weiterentwicklung und Stilfindung zuzuschreiben.
Wie auch schon beim Vorgänger gefällt mir die große Distanz zu pathetischer Onkelz-Selbsbeweihräucherungs-Musik und in gleichem Maße auch zu totgelaufenen Rammstein-Stampf-Sounds. Der Groove-Metal mit deutschen Texten mag sich auf diesem, zweiten Album im Härtegrad etwas abgeschliffen haben – klingt aber immer noch tausendfach eigenständiger als die vielen Kopisten dieser Nation.
Größter Kritikpunkt an „Geboren in Ketten“ ist, dass viele Songs einem gleichbleibenden Muster folgen und sich so eine Vorhersehbarkeit ins Album schleicht, die es beim (dadurch spannenderen) Vorgänger nicht gab. (Hat hier Sony dann doch ins Format gegriffen…?) Außerdem bedient die Band in der gewollt emotionalen Ballade „Lange her“ jedes einzelne Klischee, das man mit einem Stück verbindet, das den Tod eines nahestehenden Menschen verbindet – das Ergebnis ist vollkommen austauschbar und platt.
Mit neun Punkten ist der Zweitling der Band alles andere als ein Ausfall – dem unberechenbareren Vorgänger hätte ich aber mindesten ein bis zwei Punkte mehr spendiert… (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Rock
Herkunft: Deutschland
Label: Sony Music
Veröffentlichungsdatum: 04.08.2017
Homepage: http://www.null-db.com

Tracklist

  1. Allein
  2. Babel (Auf zum Himmel)
  3. Blinder Passagier
  4. Dämon
  5. Der schwarze Garten
  6. Die Stimme
  7. Geboren in Ketten
  8. Kein Gott
  9. Lange her
  10. Öffne deine Augen
  11. Wach auf
  12. Warum bleibt die Zeit nicht stehen?


Hinterlasse eine Antwort

*