A Feast For Crows – „A Chapter Unwritten

Verfasst am 06. April 2017 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 481 views

Die Debüt-EP der Münchener Band war uns aus verschiedenen Gründen nur schmale fünf Punkte wert.
Hören wir also mal, was sich hier bis zum vorliegenden Longplayer-Debüt so getan hat…

Freilich machen die Jungs immer noch synthie-elektronisch ausgeschmückten Metalcore (oder von mir aus auch Trancecore, wie man neuzeitig sagt), der ja schon an sich Geschmackssache ist.
Doch der größte Kritikpunkt damals war der wackelige Klargesang und die die grelle Cleanstimme.
Nun, der Klargesang kommt inzwischen etwas sicherer rüber, ist mit seiner Lage irgendwo zwischen Mickey Maus, Psycho und Musical, aber immer noch sehr gewöhnungsbedürftig. Neben der Spur ist er dann doch immer wieder mal (z. B. gegen Ende von „Insomaniac“, vereinzelt in „Waste & Filth“…).
Der zweite Kritikpunkt war der fehlende Druck im Gitarrensound. Daran hat sich nicht wirklich viel geändert. Da die Elektronika aber mehr Gewicht bekommen haben, lenken diese ein Stück weit davon ab.

A Chapter Unwritten“ ist allemal besser als die EP, (zumindest in meinen Ohren) aber immer noch weit von einem Highlight entfernt.
Vielleicht bin ich aber einfach auch schon zu alt für diesen modernen „Scheiß“… (mk)

PS: Wer am 20.05. in München ist, der kann im Backstage München zur Release-Party kommen: www.Crowsfest.de


A Feast For Crows

Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Modern Metal(core)
Herkunft: Deutschland
Label: Imperishable Recordings
Veröffentlichungsdatum: 12.05.2017
Homepage: www.AFeastForCrows.de

Tracklist

  1. Prologue
  2. Endless Devour
  3. Insomaniac
  4. Hail Mary
  5. Waste & Filth
  6. Cromwell 25
  7. For(n)ever
  8. The Reckoning
  9. Miss Bloodred Lips
  10. A Gleam Of Hope
  11. Neverending Rain
  12. The Tale (A Chapter Unwritten)
  13. Epilogue


Hinterlasse eine Antwort

*