Arrested Mind – „Frontal

Verfasst am 04. April 2017 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 433 views

Am besten gefallen mir Arrested Mind, wenn sie den traditionellen US-Hardcore beiseiteschieben und stattdessen den Pantera-Dampfhammer schwingen; dann, wenn die dicken Metal-Riffs sich in den Vordergrund schieben und die Gangshouts in den Hintergrund rücken. Das mag aber vielleicht auch einfach damit zu tun haben, dass ich eben eher aus der Metal-Ecke komme. Dieser Eindruck, diese Empfindung kann nämlich sicher auch genau entgegengesetzt ausfallen.

Festzuhalten ist aber, egal wie man „Frontal“ dreht und wendet, dass Arrested Mind ziemlich genau wissen, was sie tun. Auch wenn sie die letzten 16 Jahre nicht einmal aktiv waren. 1992 gegründet, lag die Band nämlich sieben Jahre später in Scherben.
Nun haben sich die Kulmbacher zusammengerauft und den Nachfolger zur 97er-EP „You Will Drown“ eingetütet.

Die sieben Songs zielen voll auf die Mütze und kommen zum Teil in einer Minute schon auf den Punkt.
Auch die (nur auf den ersten Blick stumpf und plakativ wirkenden) effektiven Texte passen hervorragend zum aggressiven Grundtenor.
Gutes Beispiel: „Spreader Of Fear“, das auf einem Brief eines Bataclan-Anschlag-Überlebenden basiert.

Insgesamt gilt: „Frontal“ ist ein starkes Lebenszeichen einer Band, dessen wieder entfachtes Feuer man hört. Allerdings muss sich Arrested Mind in diesen Tagen mit Bands wie z. B. Mein Kopf ist ein brutaler Ort oder GWLT messen lassen, die es in den Neunzigern noch nicht gab. Und da hat die „Konkurrenz“ derzeit die Nase noch ein Stück weiter vorne. Trotzdem: Welcome Back! (mk)

 


ArrestedMind_Cover

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Hardcore
Herkunft: Deutschland
Label: Timezone Records
Veröffentlichungsdatum: 24.03.2017
Homepage: www.ArrestedMind.com

Tracklist

  1. Neue braune Mitte
  2. Gegen die Wand
  3. Impuls
  4. Schublade
  5. Bis die Füße bluten
  6. Hau ab
  7. Spreader Of Fear


Hinterlasse eine Antwort

*