Arkona – „Goi, Rode, Goi“

Verfasst am 20. Oktober 2009 von Gringer (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.386 views

Starke Frauen

Es heißt doch: „Starke Frauen braucht das Land!“. Und bei einem Land wie Russland braucht es eine besonders starke Frau. Hier haben wir sie – verwandelbar wir Ihre Musik – vom Blumenmädchen zur kettenhemdtragenden Kriegerin: Maria „Scream“ Arichipowa. Anfangs konnte ich ihren viel beschriebenen, abwechslungsreichen Gesang nicht bestätigen. Solider Folklorenfrauengesang, z. T. hypnotischer Sprechgesang  à la Galadriel von Herr der Ringe in „Pritcha“, ja, aber warum sollte er so spektakulär sein? Das erkannte ich erst, als ich ein Livevideo sah und bemerkte, dass der herrliche „Männergesang“ unter anderem auch von Maria Arcihipowa selbst stammt. Grandios! Gleich noch mal das Album gehört – Der Unglauben bleibt. Schon allein deswegen solltet ihr das Album kaufen! Nun aber zum Rest – nur nett schreiende Frauen machen kein gutes Album. Aber auch die Musik weist eine wunderbare Spannweite auf. Von erwarteten folkloristischen Klängen bis hin zu harten Black Metal – alles in einem Song. Das geht soweit, dass man z. B. bei „Yarilo“ anfangs an Zdob Si Zdub denken muss – und im gleichen Moment werden einem Blastbeats um die Ohren geschmettert um auch direkt danach wieder mit lustigem Akkordeon wie Korpiklaani „trinkhymnisch“ zu singen. In dem ähnlichen Tempo geht es durch die ganze Platte – mal wird die harte Seite mehr ausgelebt, mal die folklorische, mal paar seichte Klänge.
Für mich ein wunderbar abwechslungsreiches, lautes Album, dass einfach nur riesen Spaß macht. Achso, Gaspadina Arichipowa singt natürlich stilecht und treu in Russisch und es passt so hervorragend – alles andere wäre nicht schlüssig.

Wer den Sinn der Texte nicht erfühlen kann, dem sei die wunderbare Zusammenfassung und Erläuterung der Songs im MySpace-Blog bzw. YouTube-Video empfohlen. Kann es kaum erwarten mir das Original zu kaufen und mir blind den Vorgänger dazuzubestellen! (lb)

b002n4pb3m

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Pagan Folk Metal
Herkunft: Russland
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 30.10.2009
Homepage: www.Arkona-Russia.com

Tracklist

  1. Goi, Rode, Goi!
  2. Yarilo
  3. Nevidal
  4. Na Moey Zemle
  5. Pritcha
  6. V Tsepiakh Drevney Tainy
  7. Tropoiu Nevedannoi
  8. Liki Bessmertnykh Bogov
  9. Kolo Navi
  10. Korochun
  11. Pamiat
  12. Kupaletc
  13. Arkona
  14. Nebo Hmuroe, Tuchi Mrachniye

Tags: ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.