It Dies Today – „Lividity“

Verfasst am 13. Oktober 2009 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.092 views

Das ewige Hin und Her

Man kennt es: Man legt eine Platte ein, freut sich über das Gebolze und dann kommt es – der Klargesang. Denn anders als im Melodic Death Metal klingt er im Metalcore immer weinerlich. Bei It Dies Today ist es leider auch so, doch da man bei Metalcore sowieso damit rechnet, sollte man lieber die guten Dinge am dritten Album der Amerikaner hervorheben. Eben angesprochenes Gebolze zum Beispiel, dieses haut nämlich ordentlich rein! Teilweise fühlt man sich dabei an Death Metal der Marke Illdisposed erinnert, was eine Art Ritterschlag für It Dies Today sein sollte. Überrascht hat mich zudem, dass die Band mit richtig guten Gitarrensoli aufwarten kann, besonders Miss October sollte man bezüglich dessen erwähnen. Generell ist die Gitarrenarbeit sehr solide, vor allem die Leadgitarre in „Martyr Of Truth“ geht sofort ins Ohr. Musikalisch gibt es eigentlich nichts zu beanstanden, das größte Problem ist nach wie vor der Klargesang. Doch auch das ist verschmerzbar, da mehrere Songs sogar komplett ohne auskommen und nur gegrowled werden. Ich wage zu behaupten, dass „Lividity“ das beste Metalcore-Album ist, das ich seit langem gehört habe. Wer sich von diesem Genre nicht abschrecken lässt, sollte mal reinhören. (ma)


tk0121-900

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Metalcore
Herkunft: USA
Label: Trustkill/Cargo Records
Veröffentlichungsdatum: 16.10.2009
Homepage: www.MySpace.com/ItDiesToday

Tracklist

  1. This Ghost
  2. Reckless Abandon
  3. Thank You For Drinking
  4. Miss October
  5. Bled Out In Black And White
  6. Martyr Of Truth
  7. Nihility
  8. Life Of Uncertainty
  9. The Architects
  10. Complacence Without Pursuit (Lividity)


Tags: ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.