Mortillery – „Shapeshifter

Verfasst am 03. Juli 2016 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 672 views

Wie auch die vor Kurzem besprochenen Nervosa haben sich Mortillery dem 80er-Thrash verschrieben, doch während die Brasilianerinnen wie eine moderne Interpretation des klassischen Sounds klingen, könnten die Kanadier tatsächlich dieser Ära entstammen.
Die Produktion klingt deshalb auch nicht so druckvoll, sondern hat den Charme der alten Vorbilder inne. Das Songwriting ist auch entsprechend geradlinig: das Gaspedal wurde festgespaxt und die linke Spur der Metal-Autobahn in Besitz genommen, Balladen oder Klargesang bleiben auf der Strecke. Einzig im Titelstück gibt sich Sängerin Cara McCutchen zeitweise weniger schlecht gelaunt und weckt Erinnerungen an Black Sabbath und Dio.

Ganz klar muss man sagen: Überraschungen wird es nicht geben, man bekommt exakt das, was man erwartet. Wer nicht genug Thrash der alten Schule bekommen kann, wird nichts Negatives an der Scheibe finden, doch wem die frühen Tankard, Sepultura und Sodom reichen, der kann sich sein Geld sparen. (ma)

(ma)


656_Mortillery_CMYK

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Thrash Metal
Herkunft: Kanada
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 28.05.2016
Homepage: www.Mortillery.com

Tracklist

  1. Radiation Sickness
  2. Age Of Stone
  3. Bullet
  4. Mantis
  5. Black Friday
  6. Wendigo
  7. At The Gates
  8. Torture
  9. Shapeshifter


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*