Nervosa – „Agony

Verfasst am 19. Juni 2016 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 827 views

Mit ihrem zweiten Album beleben Nervosa die 80er wieder. Stilistisch würden sie perfekt in diese Dekade passen, präsentiert wird das Ganze aber mit einer satten, modernen Produktion, die die Stücke nochmal kraftvoller klingen lässt.
Deception“ und „Wayfarer“ sind die langsamsten Stücke des Albums und gefallen wir dadurch am wenigsten, doch ansonsten wird durchgehend Vollgas gegeben. Dabei lassen sich Ähnlichkeiten zu Bands wie Tankard, Sepultura oder auch Death nicht überhören, jedoch wirkt es nie kopiert, sondern lediglich inspiriert.

Keines der Lieder gehört für mich in die Kategorie „zeitloser Klassiker“, doch sind alle grundsolide und werden vor allem live (ich denke besonders an warme Festivals) richtig gute Laune verbreiten.

Thrasher sollten definitiv ein Ohr riskieren, doch auch Death-Metal-Freunde könnten hier fündig werden. (ma)


664_Nervosa_RGB

Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Thrash Metal
Herkunft: Brasilien
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 03.06.2016
Homepage: www.Facebook.com/FemaleThrash

Tracklist

  1. Arrogance
  2. Theory Of Conspiracy
  3. Deception
  4. Intolerance Means War
  5. Guerra Santa
  6. Failed System
  7. Hostages
  8. Surrounded By Serpernts
  9. CyberWar
  10. Hypocrisy
  11. Devastation
  12. Wayfarer


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*