Skindred – „Volume

Verfasst am 13. Oktober 2015 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 553 views

Juhu! Skindred gehen wieder einen großen Schritt in die richtige Richtung und vor allem weg von merkwürdigen und nervigen Sounds, die versuchen Melodie zu sein. Das letzte Album war für mich teilweise kaum anzuhören, dieses jedoch verspricht Sonne im Winter.

Alleine der Titel „Volume“ des neuen Albums zeigt die Devise: Anlage aufdrehen und abgehen. Das klappt auch ganz von alleine mit den breiten fetten Grooves und den gewohnten Reggae-Einflüssen. Gerade wenn Sprechgesang und Dampfwalzen-Sepultura-Riffs zusammenkommen bleibt das Bangen und gleichzeitige Grinsen nicht aus. Im Verlauf des Silberlings mischen sich ein paar poppige Klänge, die gleichzeitig Melodie und Mitsingpotential mit sich bringen, wodurch der Druck der Songs jedoch etwas zurückgedrängt wird. Kritik lässt sich aber an einigen Riffs dennoch äußern, da sie durchaus etwas mehr Varianz vertragen könnten.

Viel mehr lässt sich hierzu garnicht sagen. „Volume“ klingt so, wie man Skindred kennen und lieben gelernt hat, nämlich als Crossover zwischen Reggae, Metal, Pop und vor allem aber als Musik, die vor Energie strotzt und einem immer gute Laune verschafft. (mat)


623_Skindred_RGB

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Crossover
Herkunft: Wales
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 30.10.2015
Homepage: www.Skindred.net

Tracklist

  1. Under Attack
  2. Volume
  3. Hit the Ground
  4. Shut Ya Mouth
  5. I
  6. The Healing
  7. Sound the Siren
  8. Saying It Now
  9. II
  10. Straight Jacket
  11. III
  12. No Justice
  13. Stand Up
  14. Three Words


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*