Norman Fäth (Forbidden Daser): Faith No More – „Sol Invictus

Verfasst am 05. Juli 2015 von Michael Klein (Kategorie: Stimmen der Szene) — 1.382 views

Guter Geschmack ist guter Geschmack ist guter Geschmack ist guter Geschmack, den der Forbidden-Daser-Drummer hier beweist.
Auch mir ging es exakt so, wie Norman im ersten Satz beschreibt- und ich denke vielen anderen auch.
Sol Invictus“ ist ein Album mit Langzeitwirkung – und deshalb so wichtig! (mk)

Faith-No-More-Sol-Invictus„Sol Invictus“ war für mich zu Anfang mehr ein Blindgänger, dann ein Spätzünder und mittlerweile DIE Comeback-Granate schlechthin.
Reifer und stressfreier klingen Faith No More 2015 – aber keineswegs so kommerziell und langweilig wie teilweise auf dem „Album Of The Year“. Vom Sound erinnert mich „Sol Invictus“ stark an das Debüt von 1985, was der Band hoch anzurechnen ist und sie somit im Underground einzuordnen sind. Fest steht aber auch, dass „The Real Thing“ und vor allem „Angel Dust“ unerreicht bleiben. Aber: „Sol Invictus“ kann sich auf alle Fälle neben „King For A Day“ einreihen.
Anspieltipps: Alles, weil Mike Patton singt… Zugabe! (Norman Fäth)

www.Facebook.com/pages/Forbidden-Daser

Hinterlasse eine Antwort

*