Dirty Shirt – „Dirtylicious

Verfasst am 12. Mai 2015 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 926 views

Der Vorgänger „Freak Show“ ist mir als auffälliges Crossover-Album in Erinnerung geblieben. Gut, die Verknüpfung aus rumänischer Folklore, Folk, Polka und härteren Gitarrensounds hört man auch nicht alle Tage.

Dirtylicious“ knüpft an diese wilde Mixtur an, räumt den traditionellen Klängen jedoch noch mehr Platz ein. Folkloristische (Frauen-)Gesänge, Violine, Klarinette, Akkordeon & Co. geben klar die Marschrichtung vor; sobald sich jedoch die scharfen Riffs einen Weg durch das Melodiegespann schneiden, gibt es keinerlei Respekt mehr vor zarten Tönen. Mit unglaublicher Wucht fegen diese alles andere beiseite.

Dirtylicious“ ist skurril, schräg und für unsere Ohren völlig unangepasst. So klingt das derbe „Maramu’“ mit seinen Bläsereinsätzen zum Teil wie eine heftige Version der Moldawier Zdob si Zdub, „Hoţii“ erinnert stellenweise an Arkona und „Mental Csárdás“ groovt gegen Ende sogar Soulfly in Grund und Boden. Die traurige Halbballade „Cobzar“ rührt hingegen wahrscheinlich auch das härteste transsilvanische Herz zu Tränen.

Genau diese Unberechenbarkeit und Kuriosität macht letztendlich den Reiz von Dirty Shirt“ aus. „Dirtylicious“? Erneut ein heißer Tipp für Crossover-Fans und aufgeschlossene Ohren! (mk)


Dirty-Shirt-Dirtylicious-cover-front

Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Crossover
Herkunft: Rumänien
Label: Promusic Production
Veröffentlichungsdatum: 26.04.2015
Homepage: www.Dirty-Shirt.com

Tracklist

  1. Ciocârlia
  2. Moneyocracy
  3. Mental Csárdás
  4. Maramu’
  5. Balkanique
  6. Dulce-i vinu’
  7. Cobzar
  8. Hoţii
  9. Dirtylicious
  10. My Art
  11. Căluşarii


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*