Weak Aside – „The Next Offensive

Verfasst am 05. März 2015 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 731 views

Ohne Intro und ohne jede Vorwarnung feuert der Opener und Titelsong direkt aus allen Rohren. Und wie man es inzwischen vom geschmackssicheren Repertoire von F.D.A. Rekotz gewohnt ist, lässt das zielsichere Sperrfeuer auch im Falle von Weak Aside nicht nach.

The Next Offensive“ bietet formidablen (Old School) Death Metal mit diversen Auflockerungen und atmet zu jeder Zeit den Geist von Bands wie Bolt Thrower, God Dethroned, Obituary, Carcass & Co.
Ähnlich wie bei den Labelkollegen von Deserted Fear verkommt der Sound jedoch niemals zum Abklatsch, sondern beweist als Hommage (mit eigener Note), dass eine Ehrbietung nicht zwangsläufig als Abklatsch enden muss.
Stücke wie „Gods Of Pain“, „Storm Of Violence“ oder „Broken Frontline“ wären auch ohne offensichtliche Reminiszenzen eindeutige Genre-Kracher.

Dass Jörg Uken, bekanntermaßen Death-Metal-Tonmeister, dem dritten Album der Emder Jungs einen starken Sound verpasst hat, muss man nicht extra erwähnen, um eine uneingeschränkte Kaufempfehlung auszusprechen. Fettes, fettes Teil! (mk)


WEAK-ASIDE-The-Next-Offensive

Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: F.D.A. Rekotz
Veröffentlichungsdatum: 20.3.2015
Homepage: www.Facebook.com/pages/Weak-Aside-Death-Metal

Tracklist

  1. The Next Offensive
  2. Gods Of Pain
  3. Siren
  4. Alive
  5. Storm Of Violence
  6. Broken Frontline
  7. Death Waits
  8. Rapture And Disease
  9. Spawn Of Hate
  10. The Tank (Intro)
  11. Bloodstorm


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*