Temple Koludra – „Temple Koludra

Verfasst am 18. Februar 2015 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen, Rezensionen) — 787 views

Zwar mag die Musik des Frankfurter Black-Metal-Duos schon etwas älter sein – die Erstveröffentlichung dieser EP war 2013 – ihrer Qualität tut dies jedoch keinen Abbruch. Fünf Lieder fasst die gut 25 Minuten lange Scheibe, besorgt man sich die limitierte Version oder den Digital-Download, bekommt man noch eine 7“, respektive zwei weitere Songs oben drauf. Was will man sagen, Temple Koludra haben ihre Hausaufgaben gemacht. Die beiden Musiker gehen bis an die Grenzen ihres Genres, setzen einerseits auf folkloristische Zwischenspiele, andererseits auf fiese, kalte Härte.
Diese Atmosphäre findet sich über die gesamte Spielzeit wieder. Was Temple Koludra von anderen Bands des Genres hervorhebt, ist Sängerin I.H. Sie weiß ihre Stimme in jedem Track perfekt einzubringen und steht ihren männlichen Konkurrenten in nichts nach.
Auch in Sachen Songwriting kann man dem Duo rein gar nichts vorwerfen. Mit „Ritualist“ hat man den abwechslungsreichsten Song der Scheibe in der Mitte positioniert. Andere Lieder wie das überlange „Zornissen“ steht diesem in Sachen Intensität und Wiederhörbarkeit jedoch in nichts nach.
Wer auf Black Metal steht und nicht unbedingt auf Necrosound besteht – die EP ist ziemlich modern produziert – wird mit dieser Scheibe keinen Fehler machen! Hoffentlich kommt hier bald etwas mehr nach! (ms)


371084-2-300x295

Bewertung: -/15 Punkte
Genre: Black Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 5.10.2013
Homepage: TempleKoludra.Bandcamp.com

Tracklist

  1. Panta Rhei
  2. I Ginnungagap
  3. Ritualist
  4. Zornissen
  5. Valkairos


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*