Chapel Of Disease – „The Mysterious Ways Of Repetitive Art

Verfasst am 27. Januar 2015 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 740 views

Der Auftakt von „The Mysterious Ways Of Repetitive Art“ ist furios! Rein instrumental bereiten pumpende Drums und schroffe Riffs mit im Dunkel versteckten Melodiebögen auf das kommende Werk vor.
Wenn dann „The Dreaming Of The Flame“ über den Hörer hereinbricht, muss man erstmal kurz verschnaufen. Dank vielen doomigen Momenten, die Chapel Of Disease in die Stücke eingeflochten haben, ist dies aber jederzeit möglich. Die daraus entstehende Dynamik wurde von den Kölnern so feinfühlig in Struktur gesponnen, dass trotz überlanger Songs niemals der Spannungsbogen verloren geht. Selbst wenn ein Stück wie „Masquerade In Red“ von anfänglicher Raserei langsam zum Ausklang mit Akustikgitarre (oder sogar Harfe?) gleitet. Das ist große Klasse!
Dazu besitzt „The Mysterious Ways Of Repetitive Art“ einen erdigen, echten Sound, der mich zusammen mit den Kompositionen mehrfach angenehm an ältere Tiamat erinnern lässt – auch wenn die Grundausrichtung der Truppe eigentlich in eine andere Richtung geht.

Keine Frage: Das zweite Album von Chapel Of Disease ist ein Genre-Highlight! wer vollends auf solche kernige, rohe und angedoomte Death-Metal-Sounds abfährt, kann auch gern noch zwei Punkte addieren. (mk)


Chapel Of Disease

Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: F.D.A.Rekotz
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2014
Homepage: www.ChapelOfDisease.de

Tracklist

  1. The Mysterious Ways…
  2. The Dreaming Of The Flame
  3. Masquerade In Red
  4. Lord Of All Death
  5. Symbolic Realms
  6. Life Is But A Burning Being
  7. …Of Repetitive Art


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*