Nightingale – „Retribution

Verfasst am 20. November 2014 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 712 views

Tja, was kann man mit dieser Stimme schon falsch machen? Vermutlich könnte Dan Swanö auch den Pipi-Langstrumpf-Theme singen und es wäre dennoch schweinecool.

Die neue Nightingale-Scheibe legt dabei einen Fokus auf etwas simplere Songs, die ihren Charme durch Melodien und spannende und kreative Riffs erlangen. Dabei wird Dan vom Rock aus den 70ern und 80ern inspiriert, vergisst hierbei aber auch nicht seine eigene Handschrift. Er selbst ließ das Komponieren einfach auf sich zukommen und so entwickelten die Songs einen ganz eigenen Fluss und wirken dadurch rund und eingängig.

Dennoch ist das Album sehr abwechslungsreich und die Scheuklappen sollten auf jeden Fall abgenommen werden, denn neben coolen Grooves und Gitarren erwarten einen auch poppige Synthesizer und Balladen, die jedoch durch Dans Stimme immer auch eine gewisse latent düstere Atmosphäre beherbergen.

Wer also offen für gute und ehrliche Musik ist kann hier nichts falsch machen. (mat)


Press_Cover_01

Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Progressive Hardrock
Herkunft: Schweden
Label: Inside Out Music
Veröffentlichungsdatum: 07.11.2014
Homepage: www.Nightingale.at

Tracklist

  1. On Stolen Wings
  2. Lucifer’s Lament
  3. Chasing The Storm Away
  4. Warriors Of The Dawn
  5. Forevermore
  6. Divided I Fall
  7. The Voyage of Endurance
  8. 27 (Curse Or Coincidence)
  9. The Maze
  10. Echoes Of A Dream


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*