Vredehammer – „Vinteroffer

Verfasst am 08. August 2014 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.676 views

Mit ihren drei EPs konnten Vredehammer in der Vergangenheit bereits gut auf sich aufmerksam machen. Nun liegt mit „Vinteroffer“ das Langspieldebüt der Band vor und legt die Messlatte verdammt hoch.

Kalter, aggressiver Black Metal trifft auf wütenden Death Metal und wird mit geilen, melodischen Riffs ausstaffiert („Vinteroffer“ – Hammer!). Die schneidenden Gitarren, fett hämmernden Doublebass-Gewitter und fiesen Vocals von Frontröhre Per Valla gehen direkt ins schwarze Herz und reißen sofort mit. Herrlich, dass sich die Truppe trotz oft typisch norwegischen Sound („Seduce Infect Destroy“) durch den Einsatz von unkonventionellen Songwriting-Mitteln weit weg von den überflüssigen Retro-Kapellen platziert. Die 90er sind vorbei. Vredhammer blicken nach vorne!

Auch dass für Mix und Mastering auf den sonst eher für moderne Produktionen bekannten Jacob Hansen zurückgegriffen wurde, zeigt, dass Vredehammer nicht an gängigen Konventionen festhalten. Und das ist genau richtig. Andernfalls würden Hymnen wie das kraftvolle und gewaltige „We Are The Sacrifice“ längst nicht so stark aus dem Boxen hämmern.

Das bisher beste melodische Black-Metal-Album des Jahres! (mk)


Vredehammer-Vinteroffer

Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Melodic Black Metal
Herkunft: Norwegen
Label: Indie Recordings
Veröffentlichungsdatum: 07.04.2014
Homepage: www.Vredehammer.no

Tracklist

  1. The Awakening
  2. Cthulhu
  3. Seduce Infect Destroy
  4. Suicide Forest
  5. We Are The Sacrifice
  6. Sykdom
  7. Summoned
  8. Vinteroffer
  9. Admissa


Hinterlasse eine Antwort

*