We Butter The Bread With Butter – „Goldkinder

Verfasst am 01. August 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.059 views

Traditionelle Metaller bekommen wahrscheinlich schon beim Namen We Butter The Bread With Butter einen Würgereiz. Schließlich sind bunte Shirts, Kinderlieder-Cover und Elektro-Beats in der Tradi-Szene verpönt.

Aber worum ging es Ur-Gesteinen wie Maiden, Metallica, Slayer & Co. früher? Genau – sie wollten Grenzen überschreiten, Regeln brechen und auffallen. Mit klassischen Sounds tut man dies heutzutage nicht mehr. Eher droht man im überlaufenen Old-School-Markt unterzugehen, denn was will man denn besser oder extremer machen als die Großmeister?
Gemessen an den Reaktionen ging die Provokation von WBTBWB voll auf. In Scharen fühlen sich Leute auf den Schlips getreten und fürchten den „echten“ Metal durch solche rebellierende Jungspunde gefährdet. Dabei wäre das Leben so einfach, wenn man sich an die goldene Regel der Musik hält: Wem’s nicht gefällt – einfach weghören!

Da man „Goldkinder“ als einen Schritt in Richtung Erwachsenwerden zählen kann, würde es mich nicht wundern, wenn sich einige der bisherigen Spötter nun sogar mit den Berlinern anfreunden könnten. Die Metal-/Deathcore- und Electro-Einflüsse sind zwar nach wie vor omnipräsent – Kinderlieder oder andere „Banalitäten“ findet man auf dem dritten Album der Jungs aber keine mehr. Der Ansatz ist reifer, erinnert in melodischen Parts stark an die NDW (z. B. in „Mayday Mayday“) und erhält gleichzeitig mehr Raum für moderne, druckvolle, groovige Riffs („Alles Was Ich Will“, „Makellos“) und ernstere Texte.

Als störend empfinde ich nur noch den nervigen Schlagzeug-Trigger und die zeitweilig eingestreuten, affektierten ultra-tiefen Grunts.

Goldkinder“ ist sicher kein Meilenstein, ich halte es aber (mit Ausnahme des käsigen Totalausfalls „Krieg aus Gold“) für ein spannendes Album und einen Schritt in eine ebenso spannende Zukunft der Band. (mk)


goldkinder cover 1400 x 1400

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Modern Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Heartwork Music
Veröffentlichungsdatum: 09.08.2013
Homepage: www.WBTBWB.com

Tracklist

  1. Alles was ich will
  2. Meine Brille
  3. Pyroman & Astronaut
  4. Ohne Herz
  5. Super heiß ins Trommelfell (S.H.I.T.)
  6. Viva Mariposa
  7. Fall
  8. Mayday Mayday
  9. Makellos
  10. Das Uhrwerk
  11. Krieg aus Gold
  12. Psycho
  13. Kind im Brunnen


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*