Winterblood – „Herbstsehnsucht

Verfasst am 02. August 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.054 views

Das Debüt der Koblenzer Winterblood ist unter erschwerten Bedingungen entstanden. Ein professionelles Studio war nicht zur Hand, ebenso wenig ein Proberaum mit vernünftigem technischem Equipment. Da zum Zeitpunkt der Aufnahmen auch die Position des Drummers vakant war, mussten die beiden Köpfe Fall (Gesang) und Hrothgar (Gitarre) zudem noch auf einen Computer zurückgreifen. Dem Sound von „Herbstsehnsucht“ tut dies natürlich nicht gut – man kann aber trotz der Umstände erkennen, dass der Kern des Albums intakt ist.

Dieser besteht aus atmosphärischem Avant Garde Black Metal, der mal elegisch und doomig, mal episch-schroff klingt. Klagender Klargesang trifft auf hysterisch-panische Schreie in ausladend arrangierten Songs, die selten kürzer als sechs Minuten sind.
Bei Stücken von diesen Ausmaßen ist es besonders wichtig, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Trotz guter Ansätze gelingt dies Winterblood nicht immer. Man hat häufig das Gefühl, dass manche Songs auch in geraffter Form nichts verlieren würden. Im Gegenteil: Auf das Wesentliche konzentriert könnte man sogar noch mehr aus dem Material herausholen.

Ich bin im Wesentlichen also gespannt, zu welchen Ergebnissen Winterblood in voller Bandstärke unt mit guten Aufnahmeverhältnissen fähig sind.
Fans von episch-atmosphärischem Black Metal (also mindestens alle Klamm-Fans hierzulande) dürfen „Herbstsehnsucht“ aber selbstverständlich gerne mal Probehören. (mk)


Winterblood-Herbstsehnsucht

Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Avant Garde Black Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Le Crépuscule du Soir Productions
Veröffentlichungsdatum: 05/2013
Homepage: www.Winterblood.jimdo.com

Tracklist

  1. Nur der Tod hat mir Erlösung gebracht
  2. Mit jedem Abschied wird Erinnerung geboren
  3. Raserei des Meeres
  4. Dernière
  5. My Eternal Grave
  6. Herbstsehnsucht
  7. Saturnnebel
  8. Dernière (Instrumental Version)


Hinterlasse eine Antwort

*