Dark Age – „A Matter Of Trust

Verfasst am 20. August 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.252 views

Dark Age ist eine Band, von der ich viel erwartet habe. Auch, neue musikalische Felder zu betreten. Trotzdem hat mich „A Matter Of Trust“ überrascht. Dabei machen die Hanseaten nichts, was nicht schon zuvor im Klangkosmos der Band stattgefunden hat. Alleine das Mischungsverhältnis wurde überarbeitet.

Anno 2012 erhalten Melodie und Eingängigkeit viel mehr Anteil als genretypische Riffs und harte Momente. Eike singt beinahe nur noch clean (und extrem gut!) und sorgt nur noch in wenigen Momenten mit Grunts für stimmlichen Druck („Fight!“ oder „Out Of Time“).
Natürlich werden sich dadurch einige Alt-Fans, denen das Wort Death in Melodic Death Metal immer das wichtigste war, mit „A Matter Of Trust“ vor den Kopf gestoßen fühlen. Die offengeistigen Hörer werden sich jedoch an ausgereiften, spannenden Kompositionen wie z. B. dem schwermütigen Abschluss „Onwards!“, dem überaus groovigen „Afterlife“ (die erste Single!) oder dem leichtfüßigen „Don’t Let The Devil Get Me“ erfreuen können.

Und, seien wir ehrlich: Der Vorgänger „Acedia“ war doch bereits ein perfektes Melodic-Death-Metal-Album. Was sollte man denn in diese Richtung noch besser machen, ohne sich dabei gnadenlos selbst zu kopieren oder auf der Stelle zu treten? Eben! Wenn Stillstand Tod bedeutet, dann sind Dark Age zum Glück weit davon entfernt! (mk)


DA_AMOT-C_1500x1500

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Melodic (Death) Metal
Herkunft: Deutschland
Label: AFM Records
Veröffentlichungsdatum: 06.09.2013
Homepage: www.Dark-Age.de

Tracklist

  1. Nero
  2. Afterlife
  3. Out Of Time
  4. Fight!
  5. Don’t Let The Devil Get Me
  6. My Saviour
  7. Glory
  8. The Great Escape
  9. The Locked In Syndrome
  10. Dark Sign
  11. Onwards!


Hinterlasse eine Antwort

*