Pride Shall Fall – „The Breach Of Atlas

Verfasst am 19. Mai 2013 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.017 views

Ansichtssache

Auf ihrer Homepage beschreiben Pride Shall Fall ihren Stil mit den Worten: „[…]ohne sich an gängige Klischees zu verkaufen“. Dem kann ich nicht ganz zustimmen.

Alleine die Gestaltung des Covers ist für mich mehr als typisch für eine Core-Band, mit solchen Schlüssen bin ich aber schon mal auf die Schnauze gefallen, also konzentriere ich mich lieber auf die Musik. Doch bereits der erste richtige Song, „Answers?“, ist für mich der Inbegriff dessen, was die Bremer nicht sein wollen: Core-Klischee. Sei es das Riffing oder der Gesang, nichts ist überraschend oder neu, alles ist vorhersehbar. Gerade beim Gesang finde ich das schade, denn Sänger Andolf Hildebrandt versteht sein Handwerk ziemlich gut, jedoch wird auch beste Growling eintönig, wenn es in 45 Minuten unverändert bleibt. Auch einige der Gitarrenmelodien, die den Hauptriffs unterlegt werden, können sich durchaus hören lassen, aber im Ganzen lassen sie die Platte für mich nicht attraktiver erscheinen.

Es wäre für die Bands fairer und uns Rezensenten einfacher, wenn die Plattenfirmen aufhören würden, ihre Schützlinge mit falschen Genrebezeichnungen (wie in diesem Fall Death Metal) anzupreisen, denn auch wenn mir die Musik nicht zu 100 % zusagt, muss ich festhalten, dass Pride Shall Fall sich nicht hinter ihren Genrekollegen verstecken müssen und es definitiv nicht nötig haben, unter falschen Flaggen zu segeln. (ma)


Atlas

Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Deathcore
Herkunft:
Deutschland
Label: Metal Blanc Media
Veröffentlichungsdatum: 30.03.2013
Homepage:
www.PrideShallFall.com

Tracklist

  1. Fiat Iustitia Et Pereat Mundus (Intro)
  2. Answers?
  3. Last Man Standing
  4. 7th Gate
  5. I Am… (Interlude)
  6. Hiatus
  7. A Dawg For Christmas
  8. Why
  9. Sunshine
  10. We Won’t Last Forever
  11. Æsir


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*