Kaipa – „Vittjar

Verfasst am 30. September 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.067 views

Schwedisches Kunsthandwerk

Kaipa ist eine Art Versammlung alter Hasen des Progressive Rock, und ihr mittlerweile elftes Album, „Vittjar“, zeigt sowohl die Kunstfertigkeit der Bandmitglieder als auch einige Relikte aus mehreren Jahrzehnten Progressive Rock. Obwohl es an der Ausführung nichts zu bemängeln gibt, ist das Album an sich kaum eine Neuerung und wird bei vielen Fans für ein Déjà-vu sorgen.

Kaipa gibt es schon seit 1975 in wechselnder Besetzung. Von 1982 bis 2002 hat die Band eine längere Pause gemacht und sich danach von rein schwedischem Prog Rock etwas internationaler ausgerichtet. In der aktuellen Combo finden sich neben Bandlieder Hans Lundin auch (ehemalige) Mitglieder von Bands wie Scar Symmetry, The Flower Kings oder Ritual.

Dass es hier an Erfahrung nicht mangelt, hat die Band bereits auf vorigen Alben bewiesen. Songs wie „Our Silent Ballroom Band“ oder „The Crowned Hillsides“ sind exzellent komponiert und geladen mit großartigen Melodien. Der Gesang und die Songtexte wirken in perfekter Zusammenarbeit mit den Instrumenten, sind aber bei genauerem Hinhören etwas kitschig. Wie bereits angesprochen fühlt man sich etwas in der Zeit zurückversetzt, allein das Cover des Albums zeigt hier schon einiges.

Fans des Genres und der Band schätzen jedoch genau diese Art von Prog Rock, und verzichten gerne auf einige Einflüsse, die in moderneren Werken zu finden sind. Wer solche Musik technisch einwandfrei umgesetzt hören möchte, der sollte sich Vittjar nicht entgehen lassen. (fb)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Progressive Folk Rock
Herkunft: Schweden
Label: InsideOut
Veröffentlichungsdatum: 24.08.2012
Homepage:
www.Kaipa.info

Tracklist

  1. First Distraction
  2. Lightblue And Green
  3. Our Silent Ballroom Band
  4. Vittjar
  5. Treasure House
  6. A Universe Of Tinyness
  7. The Crowned Hillsides
  8. Second Distraction


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*