Nettlecarrier – „Nettlecarrier“

Verfasst am 23. September 2012 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen) — 942 views

Angestaubt

Auch wenn etwas avantgardistischer Black Metal heutzutage immer weiter in das Blickfeld der breiteren Öffentlichkeit rückt, gibt es immer noch neue Gruppen, die sich eher dem ursprünglichen Ansatz der Musik verbunden fühlen.
Nettlecarrier aus Norwegen gehören zu diesem Schlag. Ihre Musik ist stark an die zweite Black-Metal-Welle Mitte der Neunziger angelehnt. Darkthrone, Mayhem oder Satyricon blicken hinter vielen Ecken hervor. Die drei Protagonisten sind dabei keine Unbekannten in der Szene und waren unter anderem schon in Bands wie Koldbrann, Urgehal oder Enslaved aktiv.
Dass sie das Rad auf ihrem selbstbetitelten Debüt nicht neu erfinden dürfte klar sein. Altbekannte Zutaten werden in den großen Topf geworden, dreimal fest umgerührt und eisig serviert. Dabei kommt natürlich nicht „The Next Big Thing“ heraus, allzu schlecht klingt es aber auch nicht. Das Problem des Albums ist eher, dass alles ziemlich austauschbar und altbekannt klingt.
Wie bei vielen Bands, die den Geist vorheriger Dekaden aufgreifen wollen, gelingt es Nettlecarrier nicht, der Musik ihren persönlichen Stempel aufzudrücken.
So bleibt am Ende ein nettes kleines Black-Metal-Album, das eine Zeit lang Spaß machen kann, gegen die Großtaten des Genres jedoch keinen Pfifferling gewinnt. (ms)


Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Black Metal
Herkunft:
Norwegen
Label: Indie Recordings
Veröffentlichungsdatum: 21.09.2012
Homepage:
Www.Facebook.Com/Nettlecarrier.Satan

Tracklist

  1. The Boiling Blood
  2. Paa Vaare Paaler deres hoder
  3. I Helvete Kristus Skal Forgaa
  4. Naar Han Vaakner
  5. Demoriel
  6. Cup Of Lethe
  7. Bundet Til Masten


Hinterlasse eine Antwort

*