Neal Morse – „Momentum

Verfasst am 30. August 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 4.925 views

Um die kreativen Adern willentlich zu provozieren, versuchen einige Künstler stets sich selbst herauszufordern.
Neal Morse hat hierfür seine Mitstreiter Randy George und Mike Portnoy zum Einspielen eines neuen Albums gebucht, obwohl er noch keinen einzigen Ton Musik dafür komponiert hatte. Einen Weg zurück gab es dann nicht mehr. Neues Material musste her. Dass er es noch rechtzeitig geschafft hatte, davon zeugt das Ergebnis „Momentum“ – Neals inzwischen 23. Solo-Album (alle Live-Scheiben und Collections mit eingerechnet).

Und in gewisser Weise hört man der Scheibe die (durch Zeitdruck erzeugte) Spontaneität auch an. Zumindest klingt „Momentum“ (wie z. B. im energiegeladenen Titelsong) sehr frisch und unverbraucht.
An anderen Stellen hätte dem Material jedoch noch etwas Feinschliff gut getan. So verliert z. B. das zu Beginn mit Spock’s-Beard-Querverweis versehene „Thoughts Part 5“ gegen Ende hin an Spannung und flaut unauffällig ab und auch nicht alle der knapp 34 Minuten von „World Without End“ sind kreative Höhenflüge.

Trotzdem gefällt mit „Momentum“ – wegen der frischen Herangehensweise – wieder eine Spur besser als die letzten Ergüsse des Amis. An die Klasse der früheren Spock’s-Beard-Werke (denn daran muss er sich bis heute messen lassen) reicht es jedoch auch nicht heran. (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Progressive Rock
Herkunft: USA
Label: InsideOut Music
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2012
Homepage: www.NealMorse.com

Tracklist

  1. Momentum
  2. Thoughts Part 5
  3. Smoke And Mirrors
  4. Weathering Sky
  5. Freak
  6. World Without End
    I. Introduction
    II. Never Pass Away
    III.Losing Your Soul
    IV. The Mystery
    V.Some Kind Of Yesterday
    VI. Never Pass Away (Reprise)


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*