Die Toten – „Z1.1

Verfasst am 21. August 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.324 views

Schickes Futter für alle Zombie-Fans! Auf einer Idee der Initiatoren Stefan Dinter und Christopher Tauber basierend erzählt „Die Toten“ drei voneinander unabhängige Geschichten über die Tage nach der großen Zombieepidemie in Deutschland.

Die erste Story (von Yann Krehl) wirft einen Blick auf die Autobahn A5 bei Baden-Baden, wo zwei Reisende in einer Autobahnkirche einem weiteren Überlebenden treffen. Die 22 Seiten sind von Michael Vogt (Art) und Sven Strangmeyer (Colors) recht weich und bunt gestaltet worden, was sich etwas mit dem fiesen Zombie-Inhalt beißt.

Das von Boris Kisezicki (Story & Art) beschriebene München – bzw. die ländliche Gegend um die Stadt herum – bildet das krasse Gegenteil dazu. Einfarbig, und mit schroffer Linienführung wirken die Angriffe der Untoten ungleich heftiger und bebildern die Erlebnisse zweier junger Bauern auf ihrem Weg in die Weißwurstmetropole. Passend in bayrischem Dialekt gehalten kann auch die Story mehr überzeugen. Und Splatter-Fans können sich auf ein Zusammentreffen eines Traktors mit Zombies freuen…

Christopher Tauber (Story) und Ingo Römling (Art) beleuchten zum Schluss noch eine Gruppe Fixer aus Frankfurt am Main. Die blasse Farbgebung (oft nur brauntöne) und der schöne, detaillierte Zeichenstil passen am besten zur Thematik. Das Ergebnis: einige wirklich fiese Szenen mit noch fieseren Zombies.

Die Toten“ ist ein gelungenes Experiment, die Zombieapokalypse nach Deutschland zu verlegen. Folgerichtig ist auch bereits der zweite Band erschienen. (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Comic
Homepage: www.DieToten.com/www.Zwechfell-Verlag.de


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*