Die Vorboten – „Sturm & Drang

Verfasst am 20. August 2012 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 922 views

Geniezeit?

Vermutlich werden viele Metal-Hörer denken: „Was ist das denn?“, wenn sie die EP der Wismarer Vorboten zum ersten Mal hören und man kann es ihnen nichteinmal übel nehmen. Denn die Schiene, die die Vorboten entlanggehen, windet und biegt sich und beschreibt damit keine normale Strecke. Die Musik ist schlichtweg gesagt kein Mainstream.
Die Songs wirken teilweise verdreht mit intressanten Melodien und dissonanten Tönen. Dabei fallen auch immer wieder die Texte auf, denn: ja, sie sind auf Deutsch und ja, sie sind wirklich gut.

Trotz all der „Verrücktheit“, die einem offenen Hörer gar nicht so verrückt erscheint, wirken die Songs gut arrangiert und die Refrains drängen einen zum Mitsummen. Man kann sicherlich einige Kleinigkeiten kritisieren, aber die drei Songs der EP sind durchaus gut, werden aber wohl bei vielen übel aufstoßen, weil sie eben anders klingen als das Gewohnte.

Die EP gibt es auch zum freien Download. (mat)


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Kraut-Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Sonic Attack Records
Veröffentlichungsdatum: 27.01.2012
Homepage:
www.DieVorboten.de

Tracklist

  1. Zum Meer
  2. Angst
  3. Ehrgeiz


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*